Bezirksliga 11

Ex-ETB-Coach übernimmt Bezirksligisten

Justus Heinisch
11. September 2019, 12:37 Uhr

Foto: Michael Gohl

Manfred Wölpper, der zuletzt den Oberligisten ETB Schwarz-Weiß Essen trainierte und jahrelang bei der U23 des MSV Duisburg das Sagen hatte, übernimmt einen Bezirksligisten. Dies tut er auch aus freundschaftlicher Verbundenheit. 

Wölpper ist gut mit Holger Flossbach befreundet. Der übernahm im Sommer das Traineramt beim Bezirksligisten Sportfreunde Merfeld. Doch Flossbach hat ein Jobangebot bekommen, das er einfach nicht ablehnen konnte: Er ist künftig als Scout beim FC Schalke 04 tätig und unterstützt so die Regionalliga-Reserve der Knappen. Ein "Herzenswunsch" Flossbachs, wie Wölpper verriet. 


Der ehemalige ETB-Trainer wollte Flossbach und den Sportfreunden daraufhin zur Seite stehen und sagte zu, das Coaching beim Bezirksligisten zu übernehmen. Die Umstellung auf Bezirksliga kommt einem "Quantensprung" gleich, sagt Wölpper, ohne dies despektierlich zu meinen. 

Erfahrungen weitergeben

Er arbeitete jahrelang hauptamtlich als Übungsleiter, nun übt er eine ehrenamtliche Tätigkeit aus. "Man muss sich schon anpassen, es sind andere Voraussetzungen in der Bezirksliga", sagt der 61-Jährige. "Es ist alles ein bisschen lockerer." Und genau darauf freut sich Wölpper, der den Trainer-Aufwand herunterfahren wollte. 

Ab dem 16. September ist er offiziell Coach Merfelds. Aktuell rangieren die Sportfreunde mit neun Zählern auf Platz fünf. Zweimal hat Wölpper seine zukünftige Mannschaft bereits gesehen. Mit dem Verein aus Dülmen strebt er an, eine ruhige Saison zu spielen. Zudem möchte Wölpper seine gesammelten Erfahrungen weitergeben. 

Kommentieren