Die Regionalliga Bayern scheint aktuell kein guter Ort für ehemalige Spieler aus dem Ruhrgebiet, die nun Trainer sind, zu sein.

In Bayern

Ex-Bochum- und RWE-Spieler verliert Regionalliga-Trainerjob

18. November 2019, 16:47 Uhr

Foto: firo

Die Regionalliga Bayern scheint aktuell kein guter Ort für ehemalige Spieler aus dem Ruhrgebiet, die nun Trainer sind, zu sein.

Nachdem Philipp Bönig, langjähriger Profi beim VfL Bochum, sein Traineramt beim VfR Garching niederlegte, verlor nun ein weiterer ehemaliger Bochumer und auch RWE-Spieler, seinen Job.

Die Rede ist von Uwe Wegmann. Der 55-Jährige wurde zum Ende der letzten Woche beim FC Memmingen entlassen. Er hatte das Traineramt erst zu Saisonbeginn übernommen. "Das Präsidium und die sportliche Leitung sind der Ansicht, dass ohne Veränderungen der angestrebte Klassenerhalt nicht erreicht werden kann", wird FCM-Präsident Armin Buchmann auf der vereinseigenen Homepage des Regionalliga-Bayern-Vertreters zitiert. Mit Esad Kahric wurde ein Nachfolger präsentiert, der bereits zwischen 1998 und 2013 für Memmingen arbeitete.

Der FC Memmingen hat aus den vergangenen sechs Regionalliga-Begegnungen lediglich vier Punkte geholt und ist mit 18 Zählern aus 18 Spielen akut abstiegsgefährdet. Die Mannschaft steht nach dem zweiten Rückrunden-Spieltag nur dank des besseren Torverhältnisses auf dem ersten Nichtabstiegsplatz, punktgleich mit den beiden Teams auf den Abstiegs-Relegationsrängen. Der Vorsprung auf die beiden festen Abstiegsplätze beträgt nur noch zwei bzw. drei Punkte auf das Schlusslicht.

Hier geht es zur Tabelle der Regionalliga Bayern

Uwe Wegmann spielte in seiner aktiven Karriere insgesamt neun Jahre für den VfL Bochum und zwei Spielzeiten für Rot-Weiss Essen. 

Für den VfL bestritt er zwischen 1984 und 1987 sowie 1989 und 1995 insgesamt 259 Pflichtspiele (79 Tore). 214 (52) Begegnungen absolvierte er davon in der 1. Bundesliga. 


Für RWE lief er zwischen 1987 und 1989 59 Mal (neun Tore) auf.

Als Trainer arbeitete Wegmann bislang  als U19-Coach der Nationalmannschaft von Liechtenstein sowie bei den Klubs FC Vaduz, Eschen-Mauren, SC Brühl SG, Rot-Weiß Weiler, FC Kempten und zuletzt FC Memmingen.

Kommentieren