Seit Marcus John das Zepter bei der SSVg Velbert übernommen hat, zeigt die Formkurve steil nach oben. Vor allem der Sieg im Pokal gegen den MSV Duisburg beeindruckte die Konkurrenz.

Oberliga Niederrhein

Ein Trio soll die SSVg Velbert verlassen

Stefan Loyda
24. Dezember 2019, 13:00 Uhr

Foto: Stefan Rittershaus

Seit Marcus John das Zepter bei der SSVg Velbert übernommen hat, zeigt die Formkurve steil nach oben. Vor allem der Sieg im Pokal gegen den MSV Duisburg beeindruckte die Konkurrenz.

Marcus John über…

…die Hinrunde der SSVg Velbert

Aus meiner Sicht war die Hinrunde sehr positiv. Wir haben fast alle Punkte geholt und sind bis ins Pokal-Viertelfinale vorgedrungen. Wenn es von Anfang an so gelaufen wäre, wären wir oben mit dabei, so reicht es halt nicht. Das soll aber keine Kritik an meinem Vorgänger sein. Die Mannschaft ist charakterlich gut zusammengestellt, es ist ein gutes Fundament da. Ich habe mich von Anfang an wohlgefühlt.

…personelle Veränderungen in der Winterpause
Unser zweiter Torwart Marius Ebener hat beruflich Probleme, den Aufwand in der Form fortzuführen und hat gebeten, das auf freiwilliger Basis weiterzuführen. Ansonsten haben wir mit Pascal Kubina, Alexander Jesic und Tadun-Scott Weldert gesprochen, dass sich ihre persönliche Lage in der Rückrunde nicht verbessern wird und wir ihnen keine Steine in den Weg legen, sollte sich ein anderer Verein melden. Was Neuzugänge betrifft, sind wir noch auf der Suche.

…die Ziele für 2020
Im Pokal wollen wir definitiv das Halbfinale erreichen. Wir spielen gegen TVD Velbert und da ist es für beide Seiten möglich, weiterzukommen. Es sind zwar befreundete Vereine mit einer freundschaftlichen Rivalität. Das wird noch einmal ein Highlight für uns. Es ist schließlich was anderes gegen jemanden aus der eigenen Stadt zu spielen, als gegen einen anderen, normalen Oberligisten. Da wird es immer voller. In der Liga wollen wir zwischen Platz zwei und fünf auslaufen.

…die Vorbereitung
Wir fangen am 6. Januar wieder mit dem Training an. Weil man nie weiß, wie das Wetter wird, haben wir auch eine Halle angemietet, da müssen wir dann eine Mischung finden. Für die Halle sind wir dadurch auch gewappnet. Die Hallenstadtmeisterschaften werden hier in Velbert immer hochgehangen und sind immer ausverkauft. Ansonsten haben wir noch zwei ganz gute Testspiele mit Fortuna Düsseldorf II und Alemannia Aachen. Außerdem spielen wir gegen den Duisburger SV 1900, den 1. FC Mönchengladbach, den 1. FC Wülfrath und die SpVg Vrechen, bei denen ich mit deren Trainer Sven Demandt befreundet bin.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

24.12.2019 - 17:03 - Rattenfänger

Wir sehen uns im Finale, Nordseeterror!