Nationalmannschaft

Deutliche Mehrheit sieht Löw nicht mehr als richtigen Bundestrainer

13. Oktober 2020, 09:58 Uhr
Foto: dpa

Foto: dpa

Die Mehrheit der deutschen Fußball-Fans sieht Joachim Löw nicht mehr als den richtigen Bundestrainer an. 

76,5 Prozent der Befragten stimmten in einer repräsentativen Umfrage der App FanQ im Auftrag des Sport-Informations-Dienstes (SID) mit „Nein“. Lediglich 14,5 Prozent waren gegensätzlicher Meinung. 49 Prozent der Befragten empfinden das Image der Nationalmannschaft als „schlecht“ oder „sehr schlecht“.

Wunschnachfolger Löws wären für die Fans Teammanager Jürgen Klopp vom FC Liverpool (46,2), Bayern-Trainer Hansi Flick (14,8) oder Thomas Tuchel von Paris St. Germain (10,7).

Die EM-Chancen sehen die meisten Fans skeptisch. 61,1 Prozent erwarten ein Aus vor dem Halbfinale, nur 6,7 Prozent den Titel. Befragt wurden 1052 Fußballfans zwischen dem 11. und 13. Oktober. sid

Kommentieren

13.10.2020 - 12:32 - Ruhrperle

Hauptproblem : Der DFB erneuert sich nur von innen - leider !
Auch wenn einige Funktionäre aufhören würden, die Nachfolger aus den eigenen Reihen sind so mit alten Zöpfen und Verkrustungen vertraut und verwachsen,
dass sich kaum etwas an dem verstaubten, unzeitgemäßem und altväterischem Gebaren des DFB ändern würde !
Erinnert sei an 2004 - Klinsmann musste mit eisernem Besen kräftig ausmisten und zum Entsetzen der Altvorderen "modernen Kram" einführen ,
um endlich den "Rumpelfußball" durch begeisterndes Angriffsspiel abzulösen !

13.10.2020 - 10:31 - mazeppa

Merkel - Hoeneß - Löw.

Von diesen drei Personen hat wenigstens einer erkannt, dass er endlich das tat, was viele schon lange hoff(t)en, nämlich die Zeichen der Zeit zu erkennen - und den Weg frei zu machen. Zwei von ihnen glauben es offenbar immer noch nicht. Wer sagt es ihnen, dass so ein Schritt eine Erlösung für alle sein kann?