09.08.2018

Schalke U17

Den kleinen Gegner nicht großmachen

Foto: Joachim Kleine-B ning

 In der vergangenen Saison waren es die vermeintlich Kleinen, gegen die die U17 des FC Schalke 04 auf dem vergeblich angepeilten Weg zur Endrunde um die Deutsche B-Junioren-Meisterschaft zu oft stolperte. 

Deshalb wird Trainer Frank Fahrenhorst sein neues Team sicherlich davor warnen, das Heimspiel am Sonntag gegen die SG Unterrath zum Auftakt der neuen Saison in der B-Junioren-Bundesliga auf die leichte Schulter zu nehmen.
„Aber wir dürfen den Gegner auch nicht größer machen als er ist“, fügt der 40-Jährige hinzu. „Letztlich müssen wir es auf dem Platz bringen und dort unsere fußballerischen Vorteile umsetzen.“ In der vergangenen Saison gelang das gegen Unterrath nur halb. Das Hinspiel wurde mit 5:0 gewonnen, auswärts gab es ein 0:0.

Eine runderneuerte Mannschaft
Aus dem alten Kader ist nur noch Mehmet-Can Aydin mit dabei. Die neue U17 besteht hauptsächlich aus der alten U16, außerdem sind fünf externe Zugänge an Bord. „Eine runderneute Mannschaft also“, wie Frank Fahrenhorst sagt. Eine Mannschaft, die sich aber schon ganz gut gefunden hat, wie vier Siege in den vier Testspielen unter Beweis stellen.
Um am Sonntag gegen Unterrath keine unliebsame Überraschung zu erleben, appelliert Frank Fahrenhorst an die Mentalität seiner neuen Jungs: „Wenn wir nur ein oder zwei Prozent rausnehmen, wird es schwierig für uns.“ Leutrim Alimusaj und Asmar Paenda sind angeschlagen, werden aber wohl mitwirken können. mik

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken