2. Bundesliga

Corona! Nächster Zweitligist sagt Trainingseinheiten ab

Stefan Loyda
13. Oktober 2020, 19:15 Uhr
Bei Holstein Kiel gab es einen positiven Corona-Test. Symbolfoto: dpa

Bei Holstein Kiel gab es einen positiven Corona-Test. Symbolfoto: dpa

Nun hat es auch die KSV Holstein Kiel erwischt: Beim Tabellenführer der zweiten Bundesliga hat es einen positiven Corona-Test gegeben. Die Trainingseinheiten am Dienstag wurden abgesagt.

Es gibt den nächsten Corona-Fall in der zweiten Fußball-Bundesliga. Nachdem der VfL Osnabrück bereits eine Spielverlegung für die kommende Heimpartie gegen den SV Darmstadt 98 beantragt hatte, gibt es nun einen weiteren Fund, diesmal beim Tabellenführer Holstein Kiel. Wie der Verein am Dienstagabend mitgeteilt hatte, wurden nach dem positiven Testergebnis die beiden angesetzten Trainingseinheiten vorsorglich abgesagt. „Bei einer kurzfristig veranlassten Nachtestung wurden die betroffene Person sowie zwei potentielle Kontaktpersonen aus dem Mannschafts- und Funktionskreis jeweils negativ getestet“, hieß es in einer Mitteilung des Vereins.

Auswirkungen auf kommenden Spieltag unklar

Bei einer kurzfristig veranlassten Nachtestung wurden die betroffene Person sowie zwei potentielle Kontaktpersonen aus dem Mannschafts- und Funktionskreis jeweils negativ getestet. Ob es sich um einen Spieler oder ein Mitglied des Funktionsteams handelt, ist derzeit nicht bekannt. Die Person befinde sich aber auf Anordnung des Gesundheitsamts aktuell in Quarantäne. Zudem hatte der Verein um Verständnis gebeten, dass zum aktuellen Zeitpunkt keine weiteren Rückfragen beantwortet werden könnten.

Ob der Corona-Fall Auswirkungen auf die Partie hat, steht noch nicht fest: „Die KSV Holstein befindet sich in engem Austausch mit den zuständigen Behörden sowie der DFL (Deutsche Fußball Liga)“, teilte der Verein mit. Am kommenden Sonntag müssen die Kieler zum Auswärtsspiel zu den Würzburger Kickers reisen. Nach drei Spielen hat die Mannschaft von Trainer Ole Werner sieben Punkte auf dem Konto, zuletzt hatten die Störche den Bundesliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf mit 2:1 schlagen können.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren