Blau-Weiß Mintard verstärkt das Trainerteam. Ein Torwarttrainer kommt aus der Oberliga. Mintards Sportlicher Leiter Marco Guglielmi spricht von einem

LL NR 1

BW Mintard baut Trainerstab aus - Oberliga-Torwarttrainer kommt

Julian Preuß
18. Juni 2020, 11:34 Uhr
Mintards Sportlicher Leiter Marco Gugliemli hat den Kader für die neue Saison nahezu komplett. Foto: Mark Bohla

Mintards Sportlicher Leiter Marco Gugliemli hat den Kader für die neue Saison nahezu komplett. Foto: Mark Bohla

Blau-Weiß Mintard verstärkt das Trainerteam. Ein Torwarttrainer kommt aus der Oberliga. Mintards Sportlicher Leiter Marco Guglielmi spricht von einem "Königstransfer".

Anfang Juni gab der Verein bekannt, dass Torwarttrainer Kai Hanysek die Blau-Weißen verlassen wird. Der Grund ist kurios. Hanysek spielt selbst noch aktiv bei Arminia Klosterhardt. Die Oberhausener sind in der kommenden Spielzeit ein Konkurrent für Mintard in der Landesliga Niederrhein. Marco Guglielmi, einer von Mintards Sportlichen Leitern, nutzte die Gelegenheit, einen alten Bekannten wieder nach Mülheim zurück zu holen. Klaus Böhns bereitet nun die zwei Torhüter auf die neue Saison vor. 

Klaus Böhns: Neue Herausforderung nach zwölf Jahren in Ratingen

"Wir beide pflegen engen Kontakt. Klaus hat früher außerdem jahrelang bei Mintard gespielt", erklärt Guglielmi. Nach zwölf Jahren bei Germania Ratingen kehrt Böhns damit an seine alte Wirkungsstätte zurück. „Ich fühle mich in Ratingen pudelwohl, wollte aber einfach noch einmal eine neue Herausforderung annehmen“, sagte er beim Onlineportal "FuPa". 

Marco Guglielmi bezeichnet den Wechsel als "Königstransfer". "Ich habe schon lange versucht, Klaus Böhns wieder nach Mintard zu holen. Allerdings verfügt er in Ratingen über ein hohes Ansehen", sagt Mintards Sportlicher Leiter über den Neuzugang. Gugliemi hält viel von dem 51-Jährigen. "Er ist ein Top-Mann. Er ist lustig und bringt gute Laune in die Mannschaft. Aber er verfügt auch über sehr viel Erfahrung.

Freiwilliges Training einmal pro Woche

Diese Erfahrung kann Böhns nun an die zwei Torhüter der Mintarder weitergeben. Allerdings erst, wenn der terminliche Rahmen für die neue Saison feststeht. "Ohne Corona wäre jetzt Sommerpause. Deshalb trainieren wir aktuell nur einmal wöchentlich, allerdings ohne Torwarttraining. Es finden nur freiwillige Trainingsspiele statt", erklärt Guglielmi. 

Der Sportliche Leiter ist sich sicher, dass Böhns die zwei Schlussmänner dennoch weiterbringen kann. "Beide Torleute sind lernwillig und ehrgeizig. Deshalb denke ich, dass Böhns sie noch einen Tick besser machen kann", meint Guglielmi, der zusammen mit Roland Henrichs die Kaderplanung größtenteils beendet hat. Mit 22 Feldspielern und zwei Torhütern geht Mintard Stand jetzt in die neue Spielzeit und peilt eine bessere Platzierung als Rang neun in der Vorsaison an. 

Hier gibt es alle Infos zur Landesliga Niederrhein 1.

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren