VfL

Bochums Lee wohl nicht dabei – das ist der personelle Stand für den Kiel-Krimi

Christian Hoch
24. Oktober 2019, 12:57 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Am Freitag tritt der VfL Bochum im Keller-Krimi bei Holstein Kiel an. Chung-yong Lee war vor der Partie fraglich und wird wohl nicht dabei sein. Das ist der personelle Stand. 

Ein Einsatz und auch eine Nominierung für den Kader sei bei Chung-yong Lee für das Kiel-Spiel fraglich, hatte VfL-Trainer Thomas Reis auf der Pressekonferenz vor der Begegnung gesagt und weiter ausgeführt: „Chung Yong Lee musste letzte Woche das Training aufgrund muskulärer Probleme abbrechen. Wir wollten daher kein Risiko eingehen, das können wir uns auch gar nicht erlauben. Er hat jetzt individuell trainiert, soll nachher wieder zur Mannschaft stoßen.“ 



Die restlichen Spieler stünden für einen Einsatz bereit. So könnte der Bochum-Kader aussehen:
Manuel Riemann, Christian Gamboa, Danilo Soares, Simon Lorenz, Saulo Decarli, Sebastian Maier, Anthony Losilla, Simon Zoller, Vitaly Janelt, Danny Blum, Silvere Ganvoula, Patrick Drewes, Thomas Eisfeld, Jordi Osei-Tutu, Tom Weilandt, Manuel Wintzheimer, Stefano Celozzi, Robert Tesche, Milos Pantovic, Armel Bella-Kotchap.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren