Der VfB Stuttgart muss nach dem Auftaktsieg gegen Hannover 96 rund ein halbes Jahr auf Marcin Kaminski verzichten.

2. Bundesliga

Bitter für Stuttgart: Abwehr-Ass fällt mit Kreuzbandriss aus

27. Juli 2019, 12:04 Uhr

Foto: Getty Images

Der VfB Stuttgart muss nach dem Auftaktsieg gegen Hannover 96 rund ein halbes Jahr auf Marcin Kaminski verzichten.

 Der 27 Jahre alte Verteidiger zog sich einen Kreuzbandriss im Knie zu, wie der schwäbische Fußball-Zweitligist am Samstag mitteilte. Der polnische Abwehrspieler war nach einer Ausleihe zu Fortuna Düsseldorf zum VfB zurückgekehrt und hatte sich für den Saisonauftakt einen Platz in der Startelf erkämpft.

„Wenn es sich bei Marcin bestätigt, wäre das schon bitter für uns“, hatte Sportdirektor Sven Mislintat am Freitagabend nach dem 2:1 gegen Hannover 96 gesagt und von einem „herben Verlust“ gesprochen.

Für den VfB ist es der zweite langfristige Ausfall. Der neue Stürmer Sasa Kalajdzic hatte in der Endphase der Vorbereitung einen Kreuzbandriss, einen Innenbandriss und einen Außenbandriss erlitten. dpa

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Personen

Rubriken

Kommentieren