Dennis Diekmeier vom 1. FC Nürnberg ist am Freitagabend beim Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Hertha BSC Berlin nach einem Allergieschock kollabiert.

Nürnberg: Atemnot

Diekmeier nach Allergieschock kollabiert

17. Oktober 2009, 13:44 Uhr

Dennis Diekmeier vom 1. FC Nürnberg ist am Freitagabend beim Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Hertha BSC Berlin nach einem Allergieschock kollabiert.

Der Abwehrspieler, der am Dienstag seinen 20. Geburtstag feiern wird, klagte plötzlich über Atemnot. Die erste Hilfe von Physiotherapeut Günter Jonczyk und ein per Hubschrauber an den Valznerweiher eingeflogener Notarzt verhinderten laut einer Meldung auf der Vereinshomepage "Schlimmeres". Lebensgefahr habe nicht bestanden. U19-Europameister Diekmeier konnte nach einer Pause sogar die Fahrt ins Mannschaftshotel antreten. "Wir versorgen und beobachten Dennis hier im Teamhotel, es geht ihm gut. Nach Stand der Dinge wird er gegen Hertha im Kader sein können", sagte der Nürnberger Mannschaftsarzt Dr. Matthias Brem. Diekmeier hatte an den ersten acht Bundesliga-Spieltagen keine Minute verpasst.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren