Schalke 04 kann im Bundesliga-Endspurt wieder auf die Dienste von Keeper Frank Rost, Marcelo Bordon und Sven Vermant zählen. Die drei Akteure stiegen am Mittwoch wieder ins Mannschaftstraining ein.

Schalkes Rost, Bordon und Vermant wieder fit

27. April 2005, 16:32 Uhr

Schalke 04 kann im Bundesliga-Endspurt wieder auf die Dienste von Keeper Frank Rost, Marcelo Bordon und Sven Vermant zählen. Die drei Akteure stiegen am Mittwoch wieder ins Mannschaftstraining ein.

Gute Neuigkeiten für Schalke-Coach Ralf Rangnick: Drei seiner verletzten Akteure meldeten sich am Mittwoch genesen zurück und nahmen am Mannschaftstraining teil. Im geheimen Trainingslager vor dem Heimspiel gegen Leverkusen am Samstag (15.30 Uhr/live bei Premiere) kann Rangnick wieder auf die Dienste von Stammtorhüter Frank Rost, Abwehrchef Marcelo Bordon und Mittelfeldsspieler Sven Vermant zurückgreifen.

Rost hatte sich am vergangenen Samstag bei der 1:4-Pleite bei Hertha BSC Berlin einen Innenbandteilabriss im rechten Sprunggelenk und Vermant eine Kapselverletzung im Knie zugezogen, Bordon war wegen eines Faserrisses im Hüftbeugemuskel in den letzten drei Pflichtspielen in Bundesliga und DFB-Pokal ausgefallen.

Auch Kläsener, Hanke und Hoogland mit ins Trainingslager

Abwehrspieler Thomas Kläsener hat am Mittwoch nach fünfmonatiger Zwangspause wegen einer Leisten-OP wieder das Training aufgenommen. Kläsener fährt ebenso von Mittwoch bis Freitag ins Trainingslager wie Mike Hanke und Tim Hoogland. Die beiden Youngster fehlten in Berlin wegen einer Mandelentzündung. Der Däne Christian Poulsen sah am vergangenen Samstag in Berlin Gelb-Rot und ist gegen Leverkusen gesperrt.

Autor:

Kommentieren