Der VfL Bochum hat nach zuletzt schwachen Testspielresultaten gegen Westfalia Herne mit 6:1 gewonnen. Aufsteiger Mainz 05 kam gegen TuS Koblenz über ein 1:1-Unentschieden nicht hinaus.

Bochum nähert sich langsam seiner Form

25. Juli 2004, 20:05 Uhr

Der VfL Bochum hat nach zuletzt schwachen Testspielresultaten gegen Westfalia Herne mit 6:1 gewonnen. Aufsteiger Mainz 05 kam gegen TuS Koblenz über ein 1:1-Unentschieden nicht hinaus.

So langsam stellt sich beim VfL Bochum die Form ein. Der Klub aus dem Ruhrgebiet sammelt zwei Wochen vor dem Bundesliga-Start bei Hertha BSC Berlin weiter Selbstvertrauen. Nach dem Ligapokal-Aus gegen den VfB Stuttgart und eher mäßigen Testspiel-Ergebnissen gewann das Team von Trainer Peter Neururer beim Oberligisten Westfalia Herne 6:1 (4:0). Beste Torschützen gegen die vom Ex-Bochumer Frank Schulz trainierten Herner waren die Neuzugänge Vratislav Lokvenc und Zvejzdan Misimovic mit je zwei Treffern. Aleksander Knavs und der Brasilianer Edu erzielten die übrigen Tore des UEFA-Cup-Starters, der bereits am Samstag beim Oberligisten SC Hassel 6:0 gewonnen hatte.

Aufsteiger FSV Mainz 05 sucht hingegen noch seine Form. Das Team von Trainer Jürgen Klopp kam in Monzingen gegen Regionalliga-Aufsteiger TuS Koblenz nicht über ein 1:1 hinaus. Der Führungstreffer durch Neuzugang Nikolce Noveski reichte den Mainzern nicht zum Sieg.

Auch beim SC Freiburg läuft es noch lange nicht rund. Die Breisgauer kassierten in einem Testspiel gegen den Zweitligisten SpVgg. Greuther Fürth am Sonntag eine 0:1 (0:1)-Niederlage. Den entscheidenden Treffer vor 2000 Zuschauern markierte Olivier Callas in der 19. Minute. Zuvor hatte die Mannschaft von Coach Volker Finke auch schon gegen den Zweitligisten Karlsruher SC mit 0:2 verloren.

Blamage für Essen, Unterhaching in Torlaune

Zweitliga-Aufsteiger Rot-Weiß Essen hat sich 13 Tage vor dem Saisonstart gegen Erzgebirge Aue bis auf die Knochen blamiert. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Gelsdorf verlor ein Testspiel beim Verbandsligisten VfB Speldorf mit 1:2 (1:2). Nach dem frühen 1:0 des Underdogs glich Daniel Teixeira vor 500 Zuschauern per Strafstoß aus (38.). Die erneute Führung des Verbandsligisten konnte RWE in der zweiten Halbzeit aber nicht mehr egalisieren.

Besser lief es für die SpVgg Unterhaching. Der Zweitligist hat zum Abschluss des Trainingslagers in Grassau ein Testspiel gegen den Kreisligisten ASV Rott mit 15:0 (7:0) gewonnen. Francisco Copado war mit drei Treffern erfolgreichster Torschütze. Am Dienstag bestreitet die Elf von Trainer Andreas Brehme in Geretsried ein Vorbereitungsspiel gegen den tschechischen Meister Banik Ostrau.

Auch Rot-Weiß Oberhausen beweist seine Frühform: Das Team hat ein Testspiel beim Bezirksligisten RSV-GA Klosterhardt 4:0 (2:0) gewonnen. Die Tore vor 635 Zuschauern erzielten Mustafa Salifou (20.), Nassirou Ouro-Akpo (25.), Ümit Ertural (70.) und Alhassane Ouedraogo (90.).

Autor:

Kommentieren