Neues Jahr, altes Bild: Beim Trainingsauftakt von Werder Bremen vermissten die Kiebitze einmal mehr Torjäger Ailton. Anders als in den Jahren zuvor ist der Brasilianer allerdings vom Verein offiziell entschuldigt.

Ailton fehlt entschuldigt

05. Januar 2004, 12:42 Uhr

Neues Jahr, altes Bild: Beim Trainingsauftakt von Werder Bremen vermissten die Kiebitze einmal mehr Torjäger Ailton. Anders als in den Jahren zuvor ist der Brasilianer allerdings vom Verein offiziell entschuldigt.

Böse Zungen haben es bereits geahnt: Herbstmeister Werder Bremen hat am Montag ohne Torjäger Ailton die Vorbereitung auf die Rückrunde der Bundesliga aufgenommen. Anders als in der Vergangenheit fehlte der brasilianische Stürmer beim Laktattest am Montagmorgen jedoch mit Genehmigung seines Klubs, der ihn für ein Benefizspiel in dessen Heimat zu Gunsten bedürftiger Kinder freigestellt hatte. Ailton wird am Dienstagnachmittag in der Hansestadt zurückerwartet.

Krstajic und Banovic liegen flach

Ebenfalls verzichten musste Coach Thomas Schaaf beim rund 65-minütigen Trainingsauftakt auf Abwehrspieler Mladen Krstajic und Mittelfeldspieler Ivica Banovic, die beide an einer Grippe leiden, spätestens Mitte der Woche jedoch wieder fit sein sollen. Erstmals mit von der Partie war bei frostigen Temperaturen hingegen Zugang Pekka Lagerblom. Die Bremer hatten den finnischen Nationalspieler in der Winterpause ablösefrei vom FC Lahti verpflichtet und bis zum 30. Juni 2006 an sich gebunden.

Bereits am Montagabend tritt der Tabellenführer beim Hallenturnier in Oldenburg mit den Bundesliga-Konkurrenten VfL Bochum und Borussia Mönchengladbach an. Der erste Freilufttest steht dann am kommenden Samstag beim niederländischen Ehrendivisionär Roda Kerkrade auf dem Programm, bevor es zwei Tage später ins Trainingslager im türkischen Belek geht (bis 21. Januar).<

Autor:

Kommentieren