Magath: "Das ist ein Riesen-Finale"

21. April 2005, 11:45 Uhr

"Stolz auf die Mannschaft" war Bayern Münchens Trainer Felix Magath nach dem 2:0-Erfolg im Halbfinale des DFB-Pokals bei Arminia Bielefeld. "Im Finale wollen wir jetzt auch Schalke besiegen", so der Coach im Interview.

2:0 in Bielefeld gewonnen, das Pokalfinale in Berlin erreicht, das Double weiter in greifbarer Nähe: Nach dem Sieg auf der "Alm" am Mittwochabend war Bayern Münchens Trainer Felix Magath rundum zufrieden mit seiner Mannschaft.

Frage: "Felix Magath, Sie wollten unbedingt zum Pokalfinale nach Berlin. Dieses Ziel haben Sie jetzt erreicht..."

Felix Magath: "Ich freue mich riesig. Ich bin stolz auf die Mannschaft, die großartig gekämpft hat. Wir sind jetzt am Ende von ich weiß nicht wie vielen englischen Wochen. Die Arminia hat uns alles abverlangt, hohes Tempo gemacht. Wir sind das Tempo mitgegangen und haben aufgrund der letzten 20 Minuten, in denen wir einige Torchancen hatten, auch verdient gewonnen."

Frage: "Sie sprachen die kämpferische Leistung an. Waren Sie mit ihrer Mannschaft auch spielerisch zufrieden?"

Magath: "Ja, denn man ist immer auch davon abhängig, was der Gegner macht. Bielefeld hat hohes Tempo gemacht, und wir haben den Kampf angenommen. Erst als Bielefeld gegen Ende der Partie müde wurde, haben wir unsere Klasse zeigen können."

Frage: "Der Gegner im Finale am 28. Mai ist die Mannschaft von Schalke 04, mit der Sie auch in der Bundesliga um den Titel kämpfen...."

Magath: "Das ist ein Riesen-Finale. Schalke hat uns in der Bundesliga zweimal geschlagen. Wir müssen zusehen, dass wir uns im Pokal schadlos halten."

Frage: "Als HSV-Manager durften Sie 1987 den "Pott" schon einmal hochhalten. Träumen Sie jetzt schon davon, das jetzt als Trainer zu schaffen, oder schauen Sie jetzt erst auf die Bundesliga?"

Magath: "Natürlich will ich den Pokal gewinnen, das ist doch keine Frage. Gott sei Dank haben wir das Halbfinale überstanden, da war ich mir nicht so sicher. Aber jetzt im Finale wollen wir auch Schalke besiegen. Aber vorher geht es jetzt am Samstag wieder um Meisterschaftspunkte. Da haben wir ein ganz unangenehmes Spiel gegen den VfL Bochum vor uns. Deshalb bin ich froh, dass wir nicht über 120 Minuten gegen mussten so wie Schalke am Dienstag. Das wäre sicher ein Nachteil gewesen."

Frage: "Sie hatten von Roy Makaay wieder Tore gefordert. In Bielefeld war er erfolgreich - allerdings nur per Elfmeter..."

Magath: "Ja, man hat gesehen, dass Roy wieder der Alte ist. Einmal hatte er ein wunderbares Solo, das eigentlich ein Tor verdient gehabt hätte. Da ist eine klare Aufwärtstendenz zu erkennen, und ich bin sicher, dass wir noch einige Tore von ihm sehen werden."

Autor:

Kommentieren