Und noch ein Oberhausener, der bleiben wird. Denn Timo Uster und RWO stehen kurz davor, sich für ein weiteres Jahr aneinander zu binden.

RWO: Uster vor Verlängerung und Marketingeinbindung

"Egal, ob 15.000 oder 50 Fans"

cb
29. Mai 2008, 13:07 Uhr

Und noch ein Oberhausener, der bleiben wird. Denn Timo Uster und RWO stehen kurz davor, sich für ein weiteres Jahr aneinander zu binden.

Und das auch abseits des Sportplatzes. Der Routinier betont: "Ich soll auch Aufgaben im Verein übernehmen. Und zwar im Bereich des Marketing."
Schließlich hat Uster schon ein Jahr bei der Marketingagentur CONTACT Erfahrungen gesammelt. Uster: "Die Idee hatte unser Aufsichtsratsmitglied Thomas Dietz und bei CONTACT habe ich viele Dinge in der Praxis gelernt, die ich vom Studium nicht kannte. Zudem lernt man den eigenen Verein sehr gut kennen."

Und auch die räumliche Nähe passt: Schließlich würde der ehemalige Darmstädter direkt aus der Geschäftsstelle auf den Trainingsplatz fallen. Was gar nicht so selbstverständlich ist, denn noch im Dezember hatte der Verteidiger andere Gedanken: "Ich hatte viele Verletzungen, das war eine schlimme Zeit. So hat das keinen Spaß mehr gemacht. Bei den ständigen Nackenschlägen wird man irgendwann müde. Aber zuletzt habe ich gemerkt, es geht körperlich wieder extrem nach oben."

Der Lohn: In den letzten Partien stand er zwei Mal in der Startelf, jeweils mit einer abgeklärten Leistung. Auch in Berlin im Aufstiegsfinale winkt das Ticket für die erste Elf: "Wir haben die erste Enttäuschung verdaut", betont Uster, "jetzt gehen wir in Berlin auf Sieg. Und ob dann 15.000 Zuschauer da sind oder 50 interessiert mich überhaupt nicht. Ich will diesen Aufstieg. Und wir wissen, was auf uns zukommt. Berlin hat starke Stürmer, aber das war gegen Braunschweig und Erfurt nicht anders. Und beide Male haben wir die Null gehalten."

Klappt das wieder, ist man Zweitligist. Und Uster schaut voraus: "Wenn ich dann eine volle Vorbereitung absolvieren kann, bin ich sicher, mehr als nur eine Alternative zu sein."

Autor: cb

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren