In der Landeliga 3 West hat der ASC 09 einen weiteren, großen Schritt in Richtung Meisterschaft gemacht. Die Mannschaft von Spielertrainer Hannes Wolf gewann ihr vorgezogenes Auswärtsspiel beim TuS Wengern 3:2 und verteidigte damit den Vorsprung von sieben Punkten vor dem TuS Eving-Lindenhorst.

LL 3 West: ASC 09 fast durch/TuS Eving bleibt noch dran

Schiattarella in der Nachspielzeit

05. Mai 2008, 16:55 Uhr

In der Landeliga 3 West hat der ASC 09 einen weiteren, großen Schritt in Richtung Meisterschaft gemacht. Die Mannschaft von Spielertrainer Hannes Wolf gewann ihr vorgezogenes Auswärtsspiel beim TuS Wengern 3:2 und verteidigte damit den Vorsprung von sieben Punkten vor dem TuS Eving-Lindenhorst.

Allerdings fiel der Siegtreffer durch Giovanni Schiattarella erst in der 91. Minute. Nach einer komfortablen 2:0-Führung durch Cosgun (27., 58.) kamen die Gastgeber dennoch zum zwischenzeitlich 2:2-Ausgleich, ehe Schiattarela in der Nachspielzeit den viel umjubelten Siegtreffer durch einen Freistoß erzielte.

Die einzige Mannschaft, die den Aplerbeckern noch den Meistertitel streitig machen kann, ist am Sonntag nur knapp einer Niederlage entkommen. Der TuS Eving Lindenhorst gewann zwar noch beim Tabellenschlusslicht RW Leithe, tat sich dabei aber sehr schwer. Die Gastgeber gingen zweimal in Führung (1:0, Beljan 38. und 2:1, Ufak 60.), den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Tsotoulidis (43.). Erst als Christian Löwenberg zum 2:2 (61.) ausglich, kam der TuS zu seinem Spiel und erhöhte umgehend auf 3:2 (Tsotoulidis, 63.) und sechs Minuten später sogar auf 4:2 durch Bouzerda. Die Leither kamen durch "Jimmy" Ufak (78.) zwar nochmal zum Anschluss, allerdings stellte wiederum Bouzerda zwei Minuten später den 5:3-Endstand, aus Sicht der Gäste, her.

Der Hombrucher SV beendete die niederlagenlose Zeit des TuS Heven mit einem 3:0-Heimsieg. Mounir Bazzani brachte die Gastgeber in der 13. Minute mit 1:0 in Führung. Unmittelbar nach der Pause legte die Dortmunder Mannschaft, in Person von Dennis Szugfil, mit einem abgefälschtem Fernschuss zum 2:0 (48.) nach, ehe erneut Mounir Bazzani den Endstand zum 3:0 (71.) makierte.

Das Team des SV Sodingen holte gegen die Gäste des VfB Günnigfeld einen verdienten Punkt. In einem ausgeglichenen Spiel gingen die Sodinger durch Dzierzega in der 15. Minute in Führung. Doch die Gäste aus Günnigfeld glichen durch Happe (24.) aus und erzielten sechs Minuten später durch Dag (32.), den Halbzeitstand von 2:1. Lange Zeit passierte wenig in der zweiten Halbzeit, bis die Abwehr der Wattenscheider einmal nicht im Bilde war und der eingewechselte Kaya in der 81. Minute den 2:2-Endstand herstellte.

Die weiteren Ergebnisse:

SSV Südfeldmark – WSV Bochum 06 3:1
SG Phönix Eving – VFB Habinghorst 2:1
Erler SV 08 – Teut. SuS Waltrop 1:1
SG Eintracht Gelsenkirchen – Mengede 08/20 0:3

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren