Frankfurts Junichi Inamoto hat sich im Bundesligaspiel gegen Energie Cottbus (2:1) einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zugezogen.

Frankfurt: Muskelfaserriss bei Inamoto

Zwei Wochen Pause

sid
21. März 2008, 15:54 Uhr

Frankfurts Junichi Inamoto hat sich im Bundesligaspiel gegen Energie Cottbus (2:1) einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zugezogen.

Der japanische Nationalspieler wird damit voraussichtlich für zwei Wochen ausfallen. Der Mittelfeldspieler musste in der Halbzeit für den späteren Torschützen Caio ausgewechselt werden.

Doppelt tragisch für den Japaner Inamoto: Aufgrund seiner Verletzung kann der 28-Jährige auch nicht am Länderspiel der Japaner am kommenden Mittwoch gegen Bahrain in Manama teilnehmen. Erstmals seit einem halben Jahr war der 68-malige Auswahlspieler Inamoto wieder für die Nationalelf seines Heimatlandes nominiert worden.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren