Berühmte Hände zogen die Paarungen für die Vorrunde der 24. Hallenfußball- Stadtmeisterschaft in Dortmund aus dem Topf. BVB-Präsident und DFL-Vize Dr. Reinhard Rauball nahm als Ehrengast die Auslosung vor. Als letzten der 60 Vereine fischte er seinen Stammverein TSC Eintracht aus dem Stadtmeister-Pokal. Rauballs Glücksfee-Qualitäten zeigten sich vor allem in den Hallen Renninghausen und Huckarde, wo schon in der Vorrunde am 28. und 29. Dezember gewohnt attraktive Partien anstehen.

Dortmund: Auslosung der Vorrunde zur Hallen-Stadtmeisterschaft

Heiße Duelle in Renninghausen und Huckarde

Felix Guth
19. November 2007, 21:21 Uhr

Berühmte Hände zogen die Paarungen für die Vorrunde der 24. Hallenfußball- Stadtmeisterschaft in Dortmund aus dem Topf. BVB-Präsident und DFL-Vize Dr. Reinhard Rauball nahm als Ehrengast die Auslosung vor. Als letzten der 60 Vereine fischte er seinen Stammverein TSC Eintracht aus dem Stadtmeister-Pokal. Rauballs Glücksfee-Qualitäten zeigten sich vor allem in den Hallen Renninghausen und Huckarde, wo schon in der Vorrunde am 28. und 29. Dezember gewohnt attraktive Partien anstehen.

In Huckarde trifft sich der Westen. Die vier Bezirksligisten Westfalia und Blau-Weiß Huckarde, Arminia Marten sowie der SC Dorstfeld 09 treffen auf ambitionierte Kreisligisten.

Gruppe 1: Westfalia Huckarde, KG Dortmund, Sarajewo Bosna
Gruppe 2: BW Huckarde, Fortuna Dorstfeld, Ay Yildiz Derne
Gruppe 3: Arm. Marten, TuS Rahm, FC Fortuna 66
Gruppe 4: SC Dorstfeld 09, SuS Oespel-Kley, TuS Deusen

Wenige Kilometer weiter geht in der Halle Nette Landesligist Mengede 08/20, Sieger von 2006, ins Rennen und trifft auf zwei A-Ligisten. Die SF Nette und SG Lütgendortmund sind in ihren Gruppen als Bezirksligisten favorisiert.

Gruppe 1: Urania Lütgendortmund, Germ. Westerfilde, VfR Kirchlinde
Gruppe 2: SF Nette, RW Bodelschwingh, Westf. Kirchlinde
Gruppe 3: Mengede 08/20, TuS Bövinghausen, SV Westrich
Gruppe 4: SG Lütgendortmund, FC Hangeney, FC Maroc

In der Brügmannhalle spielt Titelverteidiger Phönix Eving gegen die A-Ligisten Eving Selimiye Spor und SC Husen-Kurl. Bezirksliga-Klub SuS Derne misst sich mit dem SC Dortmund und DJK Saxonia.

Gruppe 1: FV Scharnhorst, VfL Kemminghausen, FK Sharri
Gruppe 2: Phönix Eving, SC Husen-Kurl, Eving Selimiye Spor
Gruppe 3: SuS Derne, SC Dortmund, DJK Saxonia
Gruppe 4: Alem. Scharnhorst, Türkspor Dortmund, FC Merkur

Die Halle Brackel sieht die Duelle der Teams aus dem Osten wie dem Bezirksliga-Trio Westfalia Wickede, DJK TuS Körne und SV Brackel 06. Hinzu kommen traditionsreiche Kreisliga-Vertreter wie der VfR Sölde.

Gruppe 1: SF Sölderholz, VfR Sölde, Wambeler SV
Gruppe 2: Westf. Wickede, Kocatepe Camii, SF Brackel 61
Gruppe 3: DJK TuS Körne, TuRa Asseln, TuS Neuasseln
Gruppe 4: SV Brackel 06, SV Körne 83, PTSV Dortmund

Bleibt die gewohnt stark besetzt Halle Renninghausen, wo die Gruppe 2 spannende Duell zwischen dem FC Brünninghausen, Hörder SC und VfL Hörde sieht. Zudem spielt hier Landesligist Hombrucher SV.

Gruppe 1: tuS Eichlinghofen, BSV Schüren, South Dortmund Soccers
Gruppe 2: FC Brünninghausen, Hörder SC, VfL Hörde
Gruppe 3: Hombrucher SV, SV Berghofen, TuS Kruckel
Gruppe 4: Kirchhörder SC, RW Barop, TSC Eintr. Dortmund.

Die Zwischenrunde mit 32 Teams findet am 4./5. Januar statt, die Endrunde steigt eine Woche später in der Halle Wellinghofen.

Autor: Felix Guth

Kommentieren