Auf Tore warteten die Zuschauer der Partie zwischen dem Hombrucher SV und dem FC Schalke 04 vergeblich.

U17

Torloses Remis zwischen Hombruch und Schalke

RS
21. April 2018, 15:44 Uhr

Auf Tore warteten die Zuschauer der Partie zwischen dem Hombrucher SV und dem FC Schalke 04 vergeblich.

Am Ende stand es immer noch 0:0. Hombruch zog sich gegen Schalke achtbar aus der Affäre und erzielte gegen den Favoriten einen Punktgewinn. Im Hinspiel hatte sich der Hombrucher SV als keine große Hürde erwiesen und mit 0:7 verloren.

Während der Gastgeber auf die Startelf des Vorspieltages setzte, begannen das Spiel bei S04 Asrihi, Humpert, Aydin und Bachmann statt Alimusaj, Grgic, Kaparos und Barnes. Die erste Halbzeit endete ohne ein zählbares Ereignis für beide Mannschaften. Wenig später kamen Georgios Velikoudis und Joselpho Barnes per Doppelwechsel für Mehmet-Can Aydin und Mick Gudra auf Seiten des FC Schalke 04 ins Match (47.). Schließlich pfiff Julian Engelmann das Spiel ab und damit waren nach torloser erster Halbzeit auch im zweiten Teil keine Treffer zu bewundern. Die Teams trennten sich am Ende mit einer Nullnummer voneinander.

Hombruch baute die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus. Die Hombrucher bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz elf.

In den letzten fünf Partien ließ Schalke zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich sechs. Nach 21 absolvierten Begegnungen nimmt der Gast den dritten Platz in der Tabelle ein. Der Defensivverbund von S04 ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst 16 kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen. Am nächsten Sonntag (13:30 Uhr) reist der Hombrucher SV zu Bayer 04 Leverkusen, tags zuvor begrüßt der FC Schalke 04 Alemannia Aachen vor heimischer Kulisse.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren