Alemannia Aachen sammelt mit dem 3:1-Sieg gegen Viktoria Köln drei wichtige Punkte im Spiel zweier Kellerkinder.

U17

Aachen schlägt Köln im Kellerduell

RS
11. März 2018, 16:09 Uhr

Alemannia Aachen sammelt mit dem 3:1-Sieg gegen Viktoria Köln drei wichtige Punkte im Spiel zweier Kellerkinder.

Im Hinspiel hatte Aachen die Oberhand behalten und einen 3:0-Erfolg davongetragen.

Im Vergleich zum letzten Spiel startete die Viktoria mit drei Änderungen. Diesmal begannen Bird, Göker und Bali für Drndar, Ballo und Agirbas. Auch Alemannia Aachen baute die Anfangsaufstellung auf vier Positionen um. So spielten Klein, Sopo, Yilmaz und Aalders anstatt Gökpinar, Nießen, Johnen und Beckers.

In der 16. Minute erzielte Etienne Höfer das 1:0 für Aachen. Noel Ben Arfaoui, der von der Bank für Can Karagümrüklü kam, sollte für neue Impulse bei Viktoria Köln sorgen (41.). Der Schiedsrichter schickte schließlich beide Mannschaften ohne weitere Änderung am Spielstand in die Kabinen. Die Halbzeitansprache des Trainers hatte offenbar Wirkung gezeigt. Schon in der 49. Minute gelang Arfaoui der Ausgleichstreffer für Köln. Nikola Culum sicherte der Alemannia vor 100 Zuschauern in der 73. Minute das zweite Tor. Für das 3:1 des Gastes zeichnete Oussama El Wadnakssi verantwortlich (79.). Am Ende nahm der Aufsteiger bei der Viktoria einen Auswärtssieg mit.

Der Negativtrend hält an, mittlerweile kassierte Viktoria Köln die dritte Pleite am Stück. Der Gastgeber musste sich nun schon zehnmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da die Kölner insgesamt auch nur drei Siege und fünf Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Köln schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 43 Gegentore verdauen musste. Die Viktoria bekommt das Defensivmanko nicht in den Griff und steckt weiter im Keller fest.

Nach fünf sieglosen Spielen ist Alemannia Aachen wieder in die Erfolgsspur eingebogen. Die Aachener kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, von denen man mittlerweile zehn zusammen hat. Ansonsten stehen noch drei Siege und vier Unentschieden in der Bilanz. Trotz der drei Zähler macht die Alemannen im Klassement keinen Boden gut. Viktoria Köln tritt kommenden Samstag um 14:30 Uhr bei Preußen Münster an. Bereits drei Tage vorher reist Aachen zu Borussia Mönchengladbach.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren