FC Gütersloh und die Reserve von SC Paderborn 07 verließen den Platz beim Endstand von 3:1.

OL W

FC Gütersloh dreht das Spiel

RS
05. Mai 2017, 23:47 Uhr

FC Gütersloh und die Reserve von SC Paderborn 07 verließen den Platz beim Endstand von 3:1.

Im Duell zweier gleich starker Mannschaften hatte Gütersloh das bessere Ende auf seiner Seite. Das Hinspiel hatte Paderborn mit 3:1 gewonnen.

Gütersloh tauschte diesmal zwei Spieler in der Startaufstellung. Für Gürer und Aygün standen heute Schröder und Wieckowicz auf dem Platz. Die 380 Zuschauer hatten sich kaum hingesetzt, da fiel auch schon der erste Treffer: Cellou Diallo brachte den SCP II bereits in der sechsten Minute in Front. Das 1:1 des FCG bejubelte Cinar Sahil Sansar (21.). Lars Schröder traf zum 2:1 zugunsten des Gastgebers (28.). Bis zum Abpfiff des ersten Durchgangs wurden keine Tore mehr geschossen und so traten die Mannschaften den Gang in die Kabinen an. Zum Seitenwechsel ersetzte Paul Nitsch von SC Paderborn 07 II seinen Teamkameraden Jan-Steven Erisa. Für das 3:1 von FC Gütersloh zeichnete Lars Beuckmann verantwortlich (61.). Schließlich schlug die Gütersloher vor heimischer Kulisse Paderborn im 31. Saisonspiel souverän.

In den letzten fünf Spielen hätte durchaus mehr herausspringen können für Gütersloh. Lediglich sieben Punkte holte man. Der FCG springt mit diesem Erfolg auf den zehnten Platz.

Der Fünf-Spiele-Trend kommt beim SCP II etwas bescheiden daher. Lediglich sechs Punkte ergatterte SC Paderborn 07 II. Trotz der Niederlage bleibt Paderborn auf Platz 15. Während FC Gütersloh am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) bei SuS Stadtlohn gastiert, duelliert sich der SCP II zeitgleich mit Arminia Bielefeld 2.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren