Beim VfL Repelen gab es für ESC Rellinghausen nichts zu holen.

LL NR 2

Rellinghausen chancenlos in Repelen

RS
23. April 2017, 21:37 Uhr

Beim VfL Repelen gab es für ESC Rellinghausen nichts zu holen.

Der Gast verlor das Spiel mit 0:2. Vor dem Match ging man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften aus. Nach 90 Minuten hatte schließlich Repelen die Nase vorn. Im Hinspiel hatte Rellinghausen die Oberhand behalten und einen 4:2-Erfolg davongetragen.

Der VfL startete mit drei Veränderungen in die Partie: Bojic, Özcan und Brempong für Alemdar, Meier und Vardar. Auch ESC Rellinghausen stellte um und begann mit Haase und Reppmann für Dutschke und Hoffmann. 50 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den VfL Repelen schlägt – bejubelten in der 15. Minute den Treffer von Julius Terasa zum 1:0. Bis zum Abpfiff des ersten Durchgangs wurden keine Tore mehr geschossen und so traten die Mannschaften den Gang in die Kabinen an. Zum Seitenwechsel ersetzte Björn Homberg von Rellinghausen seinen Teamkameraden Yassine Sahintürk. Baran Özcan verwandelte in der 72. Minute einen Elfmeter und baute den Vorsprung von Repelen auf 2:0 aus. Am Ende stand der Gastgeber als Sieger da und behielt die drei Punkte verdient zu Hause.

Nach fünf sieglosen Spielen ist der VfL wieder in die Erfolgsspur eingebogen. Der VfL Repelen bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt acht Siege, sechs Unentschieden und 14 Pleiten. Mit drei Punkten im Gepäck verlässt Repelen die Abstiegsplätze und belegt jetzt den 14. Tabellenplatz.

Der Ertrag der vergangenen fünf Spiele ist überschaubar bei ESC Rellinghausen. Von 15 möglichen Zählern holte man nur vier. Trotz der Niederlage behält die Rellinghausener den zehnten Tabellenplatz. Kommende Woche tritt der VfL bei Viktoria Buchholz an (Sonntag, 15:00 Uhr), parallel genießt Rellinghausen Heimrecht gegen den TuS Essen-West.

Autor: RS

Kommentieren