Fußball-Bezirksligist Blau-Weiß Mintard ist am Dienstagabend im Essener Kreispokal im Viertelfinale gescheitert.

Pleite gegen Frohnhausen

Mintard scheitert im Kreispokal

Marcel Dronia
19. April 2017, 18:15 Uhr
Foto: Tim Müller

Foto: Tim Müller

Fußball-Bezirksligist Blau-Weiß Mintard ist am Dienstagabend im Essener Kreispokal im Viertelfinale gescheitert.

Die Mannschaft von Trainer Ulf Ripke unterlag dem Ligakonkurrenten VfB Frohnhausen mit 0:2 (0:1).

Damit verpassten die Mülheimer die Möglichkeit, sich direkt für den Niederrheinpokal zu qualifizieren. Da der Kreis Essen aber fünf Teilnehmer stellen darf, spielen auch die vier Viertelfinalverlierer noch einen Platz für den Verbandspokalwettbewerb aus. Neben Mintard sind das der Landesligist ESC Rellinghausen, der Bezirksliga-Spitzenreiter SV Burgaltendorf und der Bezirksliga-Siebte SC Frintrop.

In der ersten Halbzeit des Viertelfinalspiels ließen die Gastgeber einige hochkarätige Chancen liegen und wurden für diese Nachlässigkeit kurz vor der Pause bestraft. Matthias Walter erzielte in der 43. Minute das Führungstor für die Gäste.

Der Spielverlauf blieb auch nach dem Seitenwechsel ähnlich: Mintard drängte auf den Ausgleich, doch erfolgreich waren erneut nur die Essener. Christopher Bartsch machte zehn Minuten vor Schluss alles klar. Schon am Sonntag, 15 Uhr, gibt es die Chance zur Revanche. Dann gastiert Mintard zum Bezirksliga-Verfolgerduell in Frohnhausen.

Autor: Marcel Dronia

Kommentieren