Die Beobachter staunten nicht schlecht: Der SuS Haarzopf stellte dem Favoriten ein Bein und schlug die Zweitvertretung der Spvg Schonnebeck mit 2:1.

BL NR 6

Lingelbach kommt, Haarzopf siegt

RS
13. April 2017, 22:18 Uhr

Die Beobachter staunten nicht schlecht: Der SuS Haarzopf stellte dem Favoriten ein Bein und schlug die Zweitvertretung der Spvg Schonnebeck mit 2:1.

Gegen Haarzopf setzte es für Schonnebeck eine ungeahnte Pleite. Im Hinspiel hatte es keine Tore zu sehen gegeben.

Der SuS Haarzopf nahm in der Startelf drei Veränderungen vor und begann die Partie mit Hussein, Bruckmann und Strupat statt Arndt, Volmer und Lingelbach. Auch die Spvg Schonnebeck II tauschte auf drei Positionen. Dort standen Okubo, Wolbeck und Jasberg für van Baal, Ajibabe und Nkrumah in der Startformation.

Stephan Jasberg brachte Schonnebeck in der 32. Minute nach vorn. Haarzopf brauchte den Ausgleich, aber die Führung der Spvg Schonnebeck II hatte bis zur Pause Bestand. 25 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den SuS Haarzopf schlägt – bejubelten in der 55. Minute den Treffer von Jonas Strupat zum 1:1. Jonas Lingelbach, der von der Bank für Simon Streich kam, sollte für neue Impulse beim Gastgeber sorgen (64.). Lingelbach brachte den Ball zum 2:1 zugunsten des Schlusslichts über die Linie (70.). Schließlich sprang für Haarzopf gegen Schonnebeck ein Dreier heraus.

Nach acht sieglosen Spielen ist der SuS Haarzopf wieder in die Erfolgsspur eingebogen. Haarzopf bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt fünf Siege, vier Unentschieden und 18 Pleiten. Für den SuS Haarzopf geht es nach dem Erfolg in der Tabelle weder nach oben noch nach unten.

Der Fünf-Spiele-Trend kommt bei der Spvg Schonnebeck II etwas bescheiden daher. Lediglich vier Punkte ergatterte der Gast. Trotz der Niederlage behält die Schonnebecker den zehnten Tabellenplatz. Nächster Prüfstein für Haarzopf ist auf gegnerischer Anlage die Reserve des FC Kray (Sonntag, 15:00 Uhr). Schonnebeck misst sich am gleichen Tag mit dem Mülheimer SV 07.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren