Bis auf den verletzten Eric Maxim Choupo-Moting kann Schalke beim Hinspiel im Viertelfinale der Europa League bei Ajax Amsterdam mit der Elf antreten, die zuletzt beim 4:1 gegen Wolfsburg so überzeugte.

Kolasinac spielt

Schalke muss aber Choupo-Moting ersetzen

Manfred Hendriock
13. April 2017, 08:28 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Bis auf den verletzten Eric Maxim Choupo-Moting kann Schalke beim Hinspiel im Viertelfinale der Europa League bei Ajax Amsterdam mit der Elf antreten, die zuletzt beim 4:1 gegen Wolfsburg so überzeugte.

“Der Ausfall von Choupo ist bitter, weil er gerade eine gute Phase hatte. Mal schauen, wie lange er ausfällt”, sagte Trainer Markus Weinzierl. Ansonsten gebe es nur ein paar kleinere Wehwehchen bei den Spielern. Sead Kolasinac soll spielen können. Schalke ist mit 20 Mann nach Amsterdam gereist, der in der Europa League nicht spielberechtigte Coke ist zu Hause geblieben.

Die spannende Frage ist, ob Schalke im Mittelfeld erneut mit Max Meyer spielt, oder ob für ihn ein defensiverer Mann (Stambouli oder Geis) in die Elf kommt. Den Platz von Choupo-Moting dürfte Alessandro Schöpf einnehmen, der zuletzt zumeist von der Bank kam.

Auch Manager Christian Heidel nannte den Ausfall von Choupo-Moting “schade”. Er bestätigte aber, dass Schalke sich mit dem Spieler und dessen Berater in Gesprächen über eine Verlängerung des auslaufenden Vertrages befindet. Eine Tendenz ist aber überhaupt noch nicht abzusehen.

Autor: Manfred Hendriock

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren