VfB Günnigfeld empfängt SC Obersprockhövel. VfB Günnigfeld hat einen erfolgreichen Auftritt hinter sich.

LL W 3

Setzt SC Obersprockhövel den Trend fort?

RS
16. März 2017, 15:59 Uhr

VfB Günnigfeld empfängt SC Obersprockhövel. VfB Günnigfeld hat einen erfolgreichen Auftritt hinter sich.

Am Sonntag bezwang man Hombrucher SV 09/72 mit 4:3. Hinter SC Obersprockhövel liegt ein erfolgsgekröntes letztes Spiel. Gegen SSV Buer 07/28 verbuchte man einen 4:3-Erfolg. Im Hinspiel verbuchte SC Obersprockhövel einen 4:1-Kantersieg. Kann der Gast den Coup im Rückspiel wiederholen? Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden von VfB Günnigfeld sind zehn Punkte aus acht Spielen. Zu mehr als Platz zehn reicht die Bilanz des Gastgebers derzeit nicht. Auf die Abschlussqualitäten des Angreifers Maximilian Schreier kann sich VfB Günnigfeld verlassen. Der Stürmer schlug in dieser Spielzeit bereits neunmal zu.

SC Obersprockhövel ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matchs zwölf Punkte. Auf fremden Plätzen läuft es für SC Obersprockhövel bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf magere neun Zähler. Mit 29 Punkten auf der Habenseite steht SC Obersprockhövel derzeit auf dem fünften Rang. Erfolgsgarant von SC Obersprockhövel ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 40 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Die Goalgetter von SC Obersprockhövel sind Moritz Schrepping mit neun Toren und Ismael Diaby, der ebenfalls neun Treffer erzielte.

Ins Straucheln könnte die Defensive von VfB Günnigfeld geraten. Die Offensive von SC Obersprockhövel trifft im Schnitt mehr als zweimal pro Match. VfB Günnigfeld holte aus den bisherigen Partien sechs Siege, vier Remis und sieben Niederlagen. Neun Siege, zwei Remis und acht Niederlagen hat SC Obersprockhövel derzeit auf dem Konto. Aufgrund der Tabellensituation und der aktuellen Formkurve geht SC Obersprockhövel als Favorit ins Rennen. VfB Günnigfeld muss alles in die Waagschale werfen, um gegen SC Obersprockhövel zu bestehen.

Autor: RS

Kommentieren