Der MSV Duisburg empfängt im Spitzenspiel der 3. Liga (Freitag, 18.45 Uhr) den schärfsten Verfolger und Tabellenzweiten aus Magdeburg.

MSV

Die letzten Infos vor dem Spiel gegen Magdeburg

24. Februar 2017, 18:40 Uhr
Foto: Tim Müller

Foto: Tim Müller

Der MSV Duisburg empfängt im Spitzenspiel der 3. Liga (Freitag, 18.45 Uhr) den schärfsten Verfolger und Tabellenzweiten aus Magdeburg.

Sieben Zähler trennen die beiden Teams - einen Grund, sich auf diesem Polster auszuruhen gibt es dennoch nicht, wie die Verantwortlichen der Meidericher betonen.

Ilia Gruev schickt die Mannschaft auf den Rasen, die auch gegen Mainz in der ersten Halbzeit den 2:0-Auswärtserfolg gesichert hat. Auch für Nico Klotz hat der Wettlauf gegen die Zeit gereicht. Einzig der wiedergenesene Torhüter Mark Flekken rückt für Marcel Lenz in die erste Elf.

Das Spiel wird aufgrund des großen Zuschauerandrangs 15 Minuten später angepfiffen. Anstoß ist um 18.45 Uhr. Ein weiterer Grund dürfte sein, dass einige Magdeburger Anhänger mit weißen Regenjacken in die Arena wollten um eine etwaige Untersuchung der Ordner zu umgehen. Die Polizei bat die Fans daraufhin, diese aus Sicherheitsgründen auszuziehen.

Der MSV-Trainer schickt folgende elf Aktuere in die Partie gegen Magdeburg:
Flekken - Wolze (C), Blomeyer, Bomheuer, Klotz - Schnellhardt, Albutat - Janjic, Wiegel - Onuegbu, Iljutcenko

Auf der Bank nehmen vorerst Platz:
Zeaiter, Hajri, Dausch, Bröker, Brandstetter, Engin, Poggenberg

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren