In Oberhausen wurde am Wochenende getestet. Sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft von RWO feierten Siege.

Tests

RWO-Teams gut in Schuss, Klosterhardt mit Kantersieg

bö/sts/magu/P.V
29. Januar 2017, 18:08 Uhr
Foto: Micha Korb

Foto: Micha Korb

In Oberhausen wurde am Wochenende getestet. Sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft von RWO feierten Siege.

Turu Düsseldorf – RW Oberhausen 0:2
Erste Halbzeit hui, zweite so lala. Mit Patrick Bauder und Robert Fleßers als Doppelachter hinter Spitze Raphael Steinmetz lief es vorne im ersten Durchgang richtig rund. „Da hätten wir mehr als die beiden Tore machen müssen“, fand Trainer Mike Terranova. Bauder traf per Elfmeter, danach Fleßers. Auf den Außen ackerten Simon Engelmann und Dominik Reinert, vor der Viererkette mit Daniel Heber, Kai Nakowitsch, Oliver Steurer und Tim Hermes machte Alex Scheelen dicht. Sechs Wechsel nach der Pause ließen den Spielfluss versiegen. Turu kam auf, traf aber nicht. „Die Jungs haben auch im zweiten Durchgang ihre Sache gut gemacht, aber da fehlte dann die Ruhe. Jeder wollte zu viel zeigen“, kennt Terranova das Phänomen zerfahrener Tests nur zu gut.

RW Oberhausen U 23 – RW Lüdenscheid 5:1
Nach zwei sehr intensiven Trainingstagen zeigte die Mannschaft von Dimi Pappas bereits einen ordentlichen Ball. Einen Beitrag dazu leisteten auch die drei eingesetzten Neuzugänge. Charalambos Pommer, der in der Meisterschaft erst im April spielberechtigt ist, wirbelte auf links und Kai Schmidt und Esad Morina bildeten die Doppelspitze. Dabei deuteten sie mehr als an, dass sie eine Verstärkung sind. Nicht nur wegen der beiden schön herausgespielten Tore von Morina. Gegen den technisch unterlegenen Bezirksligisten waren die Kleeblätter von Beginn an tonangebend. Ein spielfreudiger Manuel Schiebener setzte seine Mitspieler in Szene und Kevin Krystofiak, Morina und Nico Kuipers schossen eine klare Halbzeitführung heraus. Nach dem Wechsel und zahlreichen Wechseln auf beiden Seiten erhöhte Morina auf 4:0, ehe die Gäste zum Anschlusstreffer kamen. Justin Walker setzte den Schlusspunkt. Neben den gemeldeten Neuzugängen ist auch Mirac Bayram wieder zurück.

BW Oberhausen – Arminia Klosterhardt 2:7 Für Günter Bruns haben Testspielergebnisse bekanntlich keinerlei Aussagekraft. Das war auch am Samstagnachmittag an der Tulpenstraße so. Gleichwohl konnte Arminias Übungsleiter mit der kurzweiligen Vorstellung seiner gut aufgelegten und torhungrigen Schützlinge zufrieden sein. Der gastgebende Bezirksligist ging zwar nach knapp einer Viertelstunde durch Mümin Aktürk in Front. David Nyenhuis quasi im direkten Gegenzug und ein Doppelpack von Neuzugang Ralf Thiel drehten die Partie bis zur Pause. Erneut Nyenhuis, Delowan Nawzad (2) und Kaan Atik schraubten das Ergebnis im zweiten Abschnitt dann deutlich in die Höhe. Mehmet Kaya betrieb für Blau-Weiß noch Ergebniskosmetik.

Spvgg. Sterkrade 06/07 – TV Voerde 2:3
Markus Kahlert bewertete den Testkick als durchwachsen. „Bei zwei Gegentoren haben wir schlecht gestanden“, wusste Sterkrades Co-Trainer. „Voerde hat die Fehler eiskalt ausgenutzt.“ Die Tore für die Tackenberger erzielten André Scheffler und Marcel Brenne.

Adler Osterfeld – Spvgg. Sterkrade-Nord 1:3
Beide Seiten waren zufrieden. „Das war eine gute Einheit. Nord hat uns viel abverlangt“, war für Osterfelds Udo Hauner der Ausgang zweitrangig. „Wir haben sehr gut gespielt. Spiel und Ergebnis passen“, fasste Markus Kowalczyk zusammen. „Wenn wir weiter so arbeiten, traue ich meiner Mannschaft noch viel zu“, so der Nord-Coach. Hilal Ali Khan, Julius Ufer und Manuel Ramanovic trafen für die Schmachtendorfer. Für die Rothebuscher war Abdelaziz Boukdir erfolgreich.

Autor: bö/sts/magu/P.V

Kommentieren