Rot-Weiss Essen hat am Sonntag ein erfolgreiches Wochenende mit einem Sieg beim Blitzturnier in Leer beendet.

RWE

Turniersieg mit zwei Siegen und 9:1-Toren

Krystian Wozniak
17. Juli 2016, 18:43 Uhr
Foto: Rot-Weiss Essen

Foto: Rot-Weiss Essen

Rot-Weiss Essen hat am Sonntag ein erfolgreiches Wochenende mit einem Sieg beim Blitzturnier in Leer beendet.

Nach dem 23:0-Kantersieg am Samstag gegen eine Stadtauswahl aus Kalkar, folgte auf der Sportanlage des ostfriesischen Klubs SV Frisia Loga das nächste Erfolgserlebnis. Beim Blitzturnier wurde Werder Bremen II (3:0, Frank Löning (2) und Testspieler Nicolas Hebisch) und Gastgeber Frisia Loga (Kamil Bednarski (3), Marcel Platzek (2)) geschlagen. Gegen den SV Meppen trennte sich RWE 1:1-Remis (Torschütze: Platzek).

"Es ist immer schön, wenn man erfolgreich ist. Mit Meppen und Bremen II waren zwei sehr gute Mannschaften dabei. Wir haben gute Spiele abgeliefert und die Jungs haben sich wieder Selbstvertrauen geholt. Zudem hat sich keiner verletzt. Das war ein gelungenes Wochenende", resümierte Sven Demandt.

Angreifer Hebisch (zuletzt 1. FC Magdeburg) machte seine Sache erneut gut, wie Demandt bestätigt: "Ja, das ist ein ordentlicher Junge. Es kommt nicht von ungefähr, dass er über 70 Drittligaspiele absolviert hat." Ob Hebisch, der bei den Sportfreunden Lotte ebenfalls zur Probe vorspielte, verpflichtet wird, ließ Demandt offen. "Für mich ist wichtig, dass wir einen Mann verpflichten, der uns sofort weiterhilft. Da werden wir uns intern austauschen und schauen, wen wir für RWE für geeignet halten."

Das nächste Testspiel bestreiten die Essen Rot-Weissen am Mittwoch an der Krayer Buderusstraße beim Regionalliga-Absteiger FC Kray. "Ich glaube, es ist das erste Mal, dass RWE in Kray zu Gast ist - hoffentlich vor einer ansprechenden Kulisse", freut sich FCK-Trainer Stefan Blank.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren