Borussia Dortmund plant wohl, den drei Fanklubs

BVB

Ultras sollen wohl Auswärtsdauerkarten entzogen werden

jle
13. Juli 2016, 19:36 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Borussia Dortmund plant wohl, den drei Fanklubs "The Unity", "Jubos" und "Desperados" die Auswärtsdauerkarten zu entziehen.

Das berichtet der Westdeutsche Rundfunk. Grund für die Sanktionen sollen das wiederholte Abbrennen von Pyro-Technik sowie gewalttätige Ausschreitungen durch die Ultras auf den Rängen sein. Für die Vergehen wurde der Ruhrgebietsklub in der vergangenen Woche vom DFB-Sportgericht zu 75 000 Euro Strafe verurteilt.

Doch nicht nur eine Geldbuße ordnete das Gericht an: Sollte es bis zum 31. Mai 2017 zu schwerwiegenden Wiederholungsfällen kommen, muss der BVB sogar seine Heimspiele unter partiellem Ausschluss der Öffentlichkeit austragen - der gesamte untere Rang der Südtribüne würde gesperrt.

Nur besonders treuen und loyalen Fans kam bisher das Vorrecht auf ein dauerhaftes Ticket für die BVB-Partien in der Ferne zu. Bereits in der vergangenen Saison waren den "Desperados" die Auswärtsdauerkarten entzogen worden.

Autor: jle

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren