Der VfB Frohnhausen hat den ersten Schritt in Richtung Landesliga gemacht. Im Elfmeterschießen setzten sich die Essener gegen den SV Emmerich-Vrasselt mit 3:1 durch.

LL-Relegation

Frohnhausen erreicht nächste Runde

Daniel Rottländer
09. Juni 2016, 09:37 Uhr

Der VfB Frohnhausen hat den ersten Schritt in Richtung Landesliga gemacht. Im Elfmeterschießen setzten sich die Essener gegen den SV Emmerich-Vrasselt mit 3:1 durch.

Der VfB Frohnhausen nahm auf heimischer Anlage von Anfang an das Heft in die Hand. Vor etwas mehr als 300 Zuschauern dominierte das Team von Trainer Issam Said Team den Großteil der Anfangsphase, konnte sich jedoch keine zwingenden Chancen erspielen. Anders der SV Emmerich-Vrasselt: Nach einem feinen Konter über die linke Seite kam Mathias Pfände aus 20 Metern zum Schuss, verpasste das Tor aber um Haaresbreite.

In der Folge wurde Frohnhausen etwas zwingender und hatte nach ca. 20 Minuten durch Alen Ademovic die erste große Chance der Partie. Frohnhausens einzige Spitze schraubte sich nach einer feinen Flanke zum Kopfball hoch, konnte den Ball allerdings kaum platzieren und daher Luca Pollmann nicht überwinden. Kurz vor der Pause war es dann Samuel Mouelle Koulle, der nach einer Ecke am Elfmeterpunkt zum Kopfball kam und damit Pollmann erneut zu einer tollen Parade zwang. So ging es, für Vrasselt leicht glücklich mit 0-0 in die Pause.

Nach einer ereignislosen zweiten Hälfte in welcher Frohnhausen zwar auf die Führung drängte, jedoch kaum an der, mit zwei Viererketten aufgestellten, Defensive von Vrasselt vorbei kam ging es in die Verlängerung. Auch dort gingen beide Mannschaften kein großes Risiko, viel mehr lagen vereinzelnd Spieler, von Krämpfen geplagt, auf dem Boden. Die harte Saison machte sich bemerkbar sodass es in das berüchtigte Elfmeterschießen ging.

Nachdem Alexander Lohmann den ersten Elfmeter verwandelte und Abdul Semmo für Frohnhausen ausglich, versagten gleich drei Schützen von Vrasselt die Nerven. Nachdem Pascal Hendriks auf Frohnhauser Seite verschoss, blieben Christian Suckow und Mouelle Koulle cool. Damit konnte Frohnhausen sich für die nächste Runde der Playoffs qualifizieren, dort geht es nun gegen den FSV Vohwinkel, der sich gegen den VfB Uerdingen mit 6:1 durchsetzte.

Autor: Daniel Rottländer

Mehr zum Thema

Kommentieren