Zwei Youngster feierten beim Bochumer Spiel in Heidenheim ihre Zweitliga-Premiere.

VfL Bochum

Zwei Youngster feierten Zweitliga-Premiere

16. Mai 2016, 08:53 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Zwei Youngster feierten beim Bochumer Spiel in Heidenheim ihre Zweitliga-Premiere.

Die Ersatzbank des VfL in Heidenheim war die jüngste aller VfL-Zeiten. Mit Felix Dornebusch (21), Jan Gyamerah (20), Görkem Saglam (18) und den beiden 17-jährigen Gökhan Gül und Evangelos Pavlidis saßen fünf Youngster auf der Bank. Die letzten drei gehören auch im nächsten Jahr noch zum U19-Team. Nando Rafael wirkte da mit seinen 32 Jahren auf der Bank wie eine Aufsichtsperson.

[person_box=26041][/person_box]

Und dann machte Gertjan Verbeek zwei Talente aus dem Quintett noch richtig glücklich. Saglam und Pavlidis kamen in der Schlussphase zu ihrem ersten Zweitliga-Einsatz. Der griechische U19-Nationalspieler Pavlidis: "Das war für mich wie ein Traum. Damit habe ich wirklich nicht gerechnet." Und Saglam fügte hinzu: "Das ist einfach der Wahnsinn."

[person_box=29819][/person_box]

Die Youngster dürften sich besonders über das Lob von Trainer Gertjan Verbeek auf der Pressekonferenz gefreut haben. Der Trainer: "Ich bin mit der Entwicklung der jungen Spieler sehr zufrieden. Deshalb habe ich sie mitgenommen. Und deshalb haben auch zwei gespielt, weil sie es sich verdient haben."

Des einen Freud war des anderen Leid. Während der SC Paderborn zum zweiten Mal in Folge absteigt, verbesserte sich der VfL im TV-Ranking und darf in der kommenden Saison mit 380.000 Euro mehr kalkulieren.

Bevor es für die VfL-Profis nun in den Urlaub geht, stehen von Mittwoch bis Freitag noch Trainingseinheiten auf dem Programm. Darunter ein Leistungstest. Schon am vergangenen Freitag erklärte Verbeek, warum die Saison noch ein paar Tage in die Verlängerung geht. "Zunächst einmal gebietet es der Anstand, dass man nach der Rückfahrt von Heidenheim nicht einfach auseinander geht. Einige Spieler werden den Klub ja verlassen. Und da wollen wir uns ordentlich verabschieden. Darüber hinaus möchte ich sehen, in welcher körperlichen Verfassung sich die Mannschaft am Saisonende befindet. Das ist auch wichtig im Hinblick auf die Trainingssteuerung, wenn wir Ende Juni mit der Vorbereitung beginnen."

Ab Samstag werden die VfL-Profis sich in alle Winde verteilen. Simon Terodde liebt es Familiär an der Ostsee, Anthony Losilla wartet mit seiner Frau in Frankreich auf die Geburt seiner zweiten Tochter, während Thomas Eisfeld mit Freundin nach Miami startet und dort eine einwöchige Kreuzfahrt macht.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren