Der 1. FC Köln II hat sich durch ein 3:0 beim TuS Erndtebrück die Chance auf den Klassenerhalt in der Regionalliga West gewahrt.

1. FC Köln II

Domstädter halten Spannung im Abstiegsrennen

07. Mai 2016, 17:14 Uhr

Der 1. FC Köln II hat sich durch ein 3:0 beim TuS Erndtebrück die Chance auf den Klassenerhalt in der Regionalliga West gewahrt.

Die Mannschaft von Martin Heck siegte durch die Treffer von [person_box=1680]Maurice Exslager[/person_box] (32. und 49.) sowie Salih Özcan (63.) und lauern jetzt mit nur einem Zähler Rückstand auf einen Ausrutscher des SV Rödinghausen. "Wir hängen das jetzt nicht zu hoch. Das war lediglich ein Schritt", zeigte sich der Linienchef der Domstädter nach dem Spiel zurückhaltend.

Drei Wochen hatte seine Elf zuvor nicht auf dem Platz gestanden. "Das waren schwierige Voraussetzungen für uns, zumal wir gegen einen direkten Konkurrenten antreten mussten", gab Heck zu bedenken. Dementsprechend vorsichtig ging seine Mannschaft die Partie beim TuS Erndtebrück an. "Wir haben erst einmal abgewartet und geschaut, was für uns geht", resümierte der Kölner Trainer die Anfangsphase. Die beiden Kontertore durch Exslager verschafften dem FC schließlich Luft. "Danach haben wir es sehr souverän zu Ende gespielt", schloss Heck ab.

Während sich die Domstädter durch den Sieg wieder Luft verschafft haben, ist der Zug in Sachen sportlicher Klassenerhalt für den TuS Erndtebrück abgefahren. Die Mannschaft von Florian Schnorrenberg kehrt nach nur einer Saison wieder in die Oberliga Westfalen zurück.

Autor:

Mehr zum Thema

Kommentieren