Der Westfalenligist FC Brünninghausen treibt seine strukturellen Änderungen weiter voran.

Brünninghausen

FC installiert erstmals eine U23

RS
04. Mai 2016, 12:33 Uhr
Foto: Makiela

Foto: Makiela

Der Westfalenligist FC Brünninghausen treibt seine strukturellen Änderungen weiter voran.

Ab der kommenden Saison geht eine neuformierte U23 unter der Leitung des Trainers Salvatore Esposito in der Kreisliga A an den Start. Bereits Anfang Juli beginnt das Training für 20 Spieler der Jahrgänge 1994 bis 1997.

Die Bildung einer U23-Mannschaft ist Teil des neugestalteten Jugendkonzeptes des Vereins. Für Dominik Lipki, Sportdirektor der Jugendabteilung und verantwortlich für das Team, hatte die Besetzung der Trainerposition höchste Priorität. „Wir haben gezielt nach einem Trainer gesucht, der aus der Jugend kommt und dort über Jahre erfolgreich gearbeitet hat“, sagt Lipki.

Durch die U23 soll jungen Spielern die Chancen gegeben werden, sich innerhalb ihrer ersten drei Seniorenjahre weiter zu entwickeln, um danach den Sprung in die erste Mannschaft zu schaffen. Dazu streben Dominik Lipki und Klaus-Dieter Friers, Geschäftsführer der Seniorenabteilung, eine enge Zusammenarbeit zwischen beiden Teams an.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren