Der Trainer des Landesligisten DJK Teutonia St. Tönis blickt nach dem 1:1 Unentschieden gegen Tabellenführer Kleve zuversichtlich auf das Spiel gegen den SV Straelen.

LL NR 2

Expertentipp mit Ronny Kockel (Teutonia St. Tönis)

Matthias Drees
03. März 2016, 09:07 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Der Trainer des Landesligisten DJK Teutonia St. Tönis blickt nach dem 1:1 Unentschieden gegen Tabellenführer Kleve zuversichtlich auf das Spiel gegen den SV Straelen.

Nachdem die Mannschaft von Teutonia-Trainer Ronny Kockel am Wochenende ein überraschendes Unentschieden beim Ligaprimus aus Kleve erreicht hat, blickt er gelassen der nächsten Aufgabe gegen den SV Straelen entgegen.

Von einem ausgeglichenen Spiel auf einem guten Niveau sprach Kockel im Anschluss an die Partie gegen den Tabellenersten. "Das Unentschieden war insgesamt gerecht, obwohl ein Kopfball von uns am Ende noch hätte reingehen können. Hätte ich vorher von dem Punktgewinn gewusst, dann wäre ich damit zufrieden gewesen", bemerkt er.

Konkrete Zukunftspläne für die nächsten Auftritte seiner Mannschaft hat der Coach noch nicht. "Wir müssen von Spiel zu Spiel denken. Das Problem in der Hinserie war die fehlende Konstanz. Alles dauert seine Zeit", stellt der Trainer fest.

Den 20. Spieltag tippt Ronny Kockel (DJK Teutonia St. Tönis):

Autor: Matthias Drees

Mehr zum Thema

Kommentieren