Der SV Hönnepel-Niedermörmter muss die kommende Saison ohne ihren Kulttrainer planen.

SV Hö.-Nie.

"Schorsch" Mewes schmeißt hin

Krystian Wozniak
05. Januar 2016, 16:46 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Der SV Hönnepel-Niedermörmter muss die kommende Saison ohne ihren Kulttrainer planen.

Georg "Schorsch" Mewes teilte Hö.-Nie.-Boss Alexander Kehrmann am Dienstagnachmittag mit, dass er zur kommenden Saison nicht mehr als Trainer zur Verfügung stehe. "Ich habe hier sechseinhalb schöne, erfolgreiche Jahre gehabt. Wir haben den Niederrheinpokal gerockt, sind Meister geworden und haben uns sportlich für die Regionalliga qualifiziert. Zudem konnten wir sogar ein Testspiel bei Ajax Amsterdam organisieren. Was will ich mehr? Mehr geht hier nicht. Ich ziehe jetzt noch das halbe Jahr durch, dann feiern wir gemeinsam den Klassenerhalt und dann geht der alte Schorsch", sagt der 66-Jährige.

Wohin es den gebürtigen Oberhausener in der Saison 2016/17 ziehen wird, steht noch nicht fest. Klar ist aber, dass Mewes nicht aufhören will. Nach RS-Informationen sollen mehrere Ober- und Landesligisten an Mewes interessiert sein. Favorit scheint der TV Jahn Hiesfeld zu sein. Hier soll Mewes nach unseren Infos die Rolle des Trainers und Sportlichen Leiters in Personalunion übernehmen.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Kommentieren