Der Wuppertaler SV geht als Tabellenführer in die Winterpause.

Wuppertaler SV

Ziel lautet Weiterentwicklung

Krystian Wozniak
23. Dezember 2015, 11:37 Uhr
Foto: Deutzmann

Foto: Deutzmann

Der Wuppertaler SV geht als Tabellenführer in die Winterpause.

Wir sprachen mit dem Sportlichen Leiter Manuel Bölstler über die abgelaufene Hinrunde und die Pläne für die Winterpause.

Manuel Bölstler über...

die Hinrunde des Wuppertaler SV: "Manch einer wird vielleicht sagen, dass wir aufgrund der letzten Ergebnisse gegen TuRU und Hilden nicht zufrieden wären, aber das ist überhaupt nicht der Fall. Solche Resultate sind einkalkuliert. Wir sind sehr zufrieden mit der Runde. Die Mannschaft hat sich von Woche zu Woche weiterentwickelt. Ich würde sogar sagen, dass wir über den Erwartungen liegen."

personelle Veränderungen im Winter: "Wir wollen auf zwei Positionen qualitativ nachlegen. Das sollen Spieler sein, die uns sofort weiterhelfen. Gespräche über eventuelle Abgänge werden wir mit dem Kader noch führen."

die Ziele für 2016: "Das primäre Ziel ist es, die junge Mannschaft weiterzuentwickeln. Ich will gar keine Platzierung ausgeben. Das macht schon die Konkurrenz und wie schwer es ist, den Worten Taten folgen zu lassen, weiß jeder. Deshalb sage ich nur, dass bei uns die Weiterentwicklung im Vordergrund steht. Alles andere kommt dann von alleine."

den Start der Vorbereitung: "Wir werden am 15. Januar das Training aufnehmen. Vorher geht es noch in der Uni-Halle mit einem Turnier los. Vom 24. bis zum 31. Januar fliegen wir ins Trainingslager ins türkische Belek."

Auf Seite 2 gibt es einige statistische Daten über des Wuppertaler SV.

Autor: Krystian Wozniak

Seite 1 / 2 Nächste Seite >

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren