Bisher ist die Hinrunde für den KFC Uerdingen bei aktuell fünf Punkten Rückstand auf den Wuppertaler SV nicht zufriedenstellend gelaufen.

KFC Uerdingen

Trio auf der Streichliste

Krystian Wozniak
27. November 2015, 10:41 Uhr
Foto: Michael Ketzer

Foto: Michael Ketzer

Bisher ist die Hinrunde für den KFC Uerdingen bei aktuell fünf Punkten Rückstand auf den Wuppertaler SV nicht zufriedenstellend gelaufen.

Da überrascht es nicht, dass die ambitionierten Krefelder im Winter einige personelle Veränderungen vornehmen wollen. "Wir werden etwas tun, das ist Fakt. Uns fehlt vor allem im Mittelfeld etwas Kreativität. Die Abwehr steht eigentlich gut, wenn man die fünf Tore aus dem Wuppertal-Spiel ausklammert. Wir sondieren und beobachten den Markt", sagt Michael Boris. Der KFC-Trainer ergänzt: "Natürlich sind wir nicht mit allen Jungs zufrieden. Aber auch diejenigen, die ich meine, sind mit ihrer eigenen Situation sicherlich nicht glücklich. Wir werden in den nächsten Tagen die Gespräche führen und jedem Spieler sagen, wie wir ihn bisher bewerten. Ich kann aber jetzt schon einmal verraten, dass wir einigen Leuten einen Wechsel nahelegen werden."

Nach RS-Informationen sollen allen voran [person=4702]Tim Knetsch[/person], [person=29505]Kai Schmidt[/person] und auch [person=4074]Florian Abel[/person] zu den Streichkandidaten gehören. Bei Knetsch und Schmidt, die bislang nur sporadisch zum Einsatz kamen, dürfte das nicht überraschen. Bei Abel schon eher. Doch der gebürtige Oberhausener hat trotz seiner vielen Einsatzzeiten bisher nicht überzeugen können. Er ist bislang nicht der Kreativkopf im Mittelfeld, den Boris im Winter nach eigener Aussage suchen will.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren