Im Winter will Schalke 04 seinen Kader ergänzen - auch im Sturm. Dauerhaft ins Profi-Team rücken ein aktueller oder ein ehemaliger U19-Torjäger.

Schalke

Reese oder Avdijaj sollen in der Bundesliga stürmen

Andreas Ernst
20. November 2015, 11:20 Uhr

Im Winter will Schalke 04 seinen Kader ergänzen - auch im Sturm. Dauerhaft ins Profi-Team rücken ein aktueller oder ein ehemaliger U19-Torjäger.

Manager Horst Heldt und Trainer André Breitenreiter schwärmten und schwärmten und schwärmten. "Er ist viel unterwegs, nicht langsam und hat einen guten Abschluss", sagte Heldt über U19-Torjäger Fabian Reese. Breitenreiter lobte: "Er ist laufstark und abgezockt, macht uns viel Freude, hat eine hervorragende Ausbildung bei Norbert Elgert genossen."

Reese wird auch an unserem Abschlusstraining teilnehmen
Cheftrainer André Breitenreiter

Am Samstag, wenn Schalke den FC Bayern herausfordert (18.30 Uhr/live in unserem Ticker), gehört der 17-Jährige, den Schalke 2013 von Holstein Kiel holte, womöglich sogar zum Profi-Kader. "Wir haben ihn aus der U19 dazugeholt und er wird auch an unserem Abschlusstraining teilnehmen - was immer das heißen mag", sagte Breitenreiter etwas mysteriös. Ob der Stürmer allerdings über diese Woche hinaus bei den Profis bleibt, ist noch offen.

In der Winterpause soll der kleine Kader ergänzt werden

In der Winterpause wollen die Schalker ihr kleines Aufgebot ergänzen - auch im Sturm. Klaas-Jan Huntelaar und Franco Di Santo haben ihre Top-Form noch nicht erreicht. Leroy Sané übernimmt unter Breitenreiter meist eine Außenposition im Mittelfeld. Felix Platte , in der vergangenen Saison der U19-Torjäger, braucht nach einer langen Verletzungspause noch viel Zeit. Reese ist daher ein ernsthafter Kandidat fürs Profi-Aufgebot. Ein anderer ist Donis Avdijaj .

Der 19-Jährige steht bis zum Saisonende auf Leihbasis bei Sturm Graz in Österreich unter Vertrag. Schalke kann Avdijaj aber in der Winterpause zurückholen. Das müsste S04 Graz aber noch im Dezember mitteilen. "Eine Entscheidung ist noch nicht getroffen", erklärte Heldt und ergänzte: "Donis hat sich in Österreich positiv entwickelt. Wir müssen vereinsintern einen Vergleich ziehen und gut überlegen."

Büskens hilft bei Entscheidung um Avdijaj

Ein entscheidender Ratgeber ist "Eurofighter" Mike Büskens, der Schalke hilft, bis er einen neuen Trainerjob gefunden hat. Büskens hatte zuletzt Avdijaj kontaktiert und immer wieder beobachtet. Der Grazer Manager Gerhard Goldbrich hatte angekündigt, dass sich Avdijaj, Graz und Schalke Ende November zusammensetzen.

Autor: Andreas Ernst

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren