Mit einer konzentrierten und starken Defensivleistung hat Borussia Mönchengladbach den ersten Punktgewinn in der Champions League gefeiert.

Gladbachs Xhaka

"Wollen Abstand auf Schalke verkürzen"

dpa
22. Oktober 2015, 09:57 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Mit einer konzentrierten und starken Defensivleistung hat Borussia Mönchengladbach den ersten Punktgewinn in der Champions League gefeiert.

Einer der Stabilisatoren beim 0:0 bei Juventus Turin war Granit Xhaka. Der Schweizer schließt das Überwintern in einem europäischen Wettbewerb nicht aus.

Wie bewerten sie den ersten Punktgewinn in der Champions League?

Juventus war im letzten Jahr im Finale. Wenn man gegen eine solche Mannschaft keinen Gegentreffer bekommt und kaum Chancen zulässt, ist das schon sehr stark. Das ist eine enorm kompakte Mannschaft mit einem System, das wir so nicht gewohnt sind. Es war enorm wichtig, mal wieder zu Null zu spielen.

[person_box=6680][/person_box]

Kurz vor der Pause stand Alvaro Dominguez vor einem Platzverweis. Wie haben sie die Szene gesehen?

Ich habe das in dem Moment gar nicht so genau gesehen. Aber da haben wir Glück gehabt, sonst wäre es schwer geworden.
Wie stehen die Chancen jetzt nach drei Spieltagen in der Champions League?

Das erste Ziel ist, den dritten Platz abzusichern, ob es mehr wird, muss man sehen. Es wäre schön, wenn wir weiterkommen können. Wir haben jetzt zwei Heimspiele gegen Juventus Turin und den FC Sevilla. Sevilla ist nicht besser als wir, die können wir noch ärgern. So wie wir drauf sind, ist das machbar. Man wird durch zwei Jahre in der Europa League cleverer und erfahrener.

Wir wollen den Abstand auf die Schalker verkürzen
Granit Xhaka

Am Sonntag geht es in der Bundesliga gegen Schalke weiter. Was ist da möglich?

Wir haben im Moment eine große Euphorie. Das müssen wir nutzen und in der Bundesliga den Abstand auf die Schalker verkürzen.

Autor: dpa

Mehr zum Thema

Kommentieren