Wattenscheid 09 hat am Donnerstag die hohe Hürde im Westfalenpokal genommen.

Wattenscheid 09

"1b-Elf" löst Pokal-Aufgabe 1a

09. Oktober 2015, 11:15 Uhr
Foto: Ketzer.

Foto: Ketzer.

Wattenscheid 09 hat am Donnerstag die hohe Hürde im Westfalenpokal genommen.

Beim Regionalliga-Mitbewerber TuS Erndtebrück siegten die Schwarz-Weißen vor 200 Zuschauern mit 1:0 (0:0). Kasela Mbona sorgte rund zehn Minuten vor Schluss im Pulverwaldstadion für die Entscheidung. "Glückwunsch an meine Jungs! Ich denke, der Sieg war verdient, denn über 90 Minuten waren wir die bessere Mannschaft", bilanzierte SGW-Coach Farat Toku.

Einige Fans hatten die Befürchtung, dass die 09er ein Weiterkommen im Verbandspokal leichtfertig abschenken würden, denn Toku hatte einigen Kickern aus der zweiten Reihe eine Einsatzchance gegeben. "Ich habe keine B-Elf auf den Platz geschickt. Das hat sicherlich jeder gesehen. Deshalb auch ein Lob für die gute Arbeit, die die Jungs gezeigt haben", lobte der Linienchef seine Kicker, die in der dritten Runde nun beim Kreisligisten TBV Lemgo im Lipperland antreten müssen.

Autor:

Kommentieren