In einem Testspiel am Donnerstagnachmittag hat der VfL Bochum gegen den 1. FC Köln mit 3:0 (1:0) gewonnen.

VfL Bochum

3:0! Der zweite Anzug sitzt

08. Oktober 2015, 18:48 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

In einem Testspiel am Donnerstagnachmittag hat der VfL Bochum gegen den 1. FC Köln mit 3:0 (1:0) gewonnen.

Bei den "Geißböcken" trafen [person=12335]Piotr Cwielong[/person] (44. Minute), [person=2756]Nando Rafael[/person] (70.) und [person=5816]Selim Gündüz[/person] (77.) zum überraschend deutlichen Sieg gegen den Bundesliga-Fünften.

Der Liveticker zum Nachlesen:
http://live.reviersport.de/000/072/58-rs.html

Zum Start der Vorbereitung Ende Juni hatte Bochums Trainer Gertjan Verbeek seinem großen Kader versprochen, ihm jede mögliche Spielpraxis zu geben. So war das Freundschaftsspiel im Franz-Kremer-Stadion in Köln die bereits 19. (!) Testpartie. Und wieder einmal bewies der VfL, dass man über viele Alternativen in allen Mannschaftsteilen verfügt. Während die Startformation von Fürth nämlich noch bei der Video-Analyse in Bochum saß, bezwangen die Reservisten den zuletzt so überzeugenden FC auf dessen Sportanlage klar - und dass, obwohl die Kölner den ein oder anderen Schalke-Bezwinger wie beispielsweise Marcel Risse aufgeboten hatten.

Es hat Spaß gemacht und war ein verdienter Sieg.
Jan Simunek

Die Frage für Gertjan Verbeek war, wie der aktuelle Leistungsstand von [person=1787]Jan Simunek[/person] und [person=311]Tobias Weis[/person] ist, deren Comeback durch erneute Verletzungen wieder verschoben werden musste. Das Spiel in Köln zeigte eindrucksvoll, dass die beiden über kurz oder lang an der Startformation klopfen. Simunek, der als Innenverteidiger eine ganz starke Partie bot, war nach dem Spiel hochzufrieden. "Es geht mir richtig gut. Ich bin froh, dass ich die erste Halbzeit Luft-mäßig überlebt habe. In der zweiten Halbzeit waren wir geordnenter, hatten weniger Ballverluste - da konnte ich auch mal durchatmen. Es hat Spaß gemacht und war ein verdienter Sieg." Weis, der immerhin 72 Minuten spielte, wirkte ebenfalls erleichtert: "Ich bin beschwerdefrei und hätte auch durchspielen können."
Starker Auftritt von Tom Baack

Gegen die im ersten Durchgang starke Stöger-Elf konnte darüber hinaus Manuel Riemann im Tor gänzlich überzeugen. Für Görkem Saglam und Gökhan Gül war es der vorerst letzte Auftritt im VfL-Trikot. Beide fliegen am Freitagabend mit der deutschen U17-Nationalmannschaft zur WM nach Chile. Bemerkenswert auch: In Köln brachte der VfL insgesamt sieben Spieler vom U19-Tabellenführer aus der A-Junioren-Bundesliga zu Einsatz, von denen Rechtsverteidiger Tom Baack auf seiner Position eine ganz starke Leistung bot. Der Youngster könnte laut Pass sogar noch in der U17 spielen.

Autor:

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren