Neun Punkte zu Hause, ein Punkt auswärts: Der 1. FC Kleve macht sich bislang den Heimvorteil zu Nutzen, als Gast tut er sich jedoch sichtlich schwer.

1. FC Kleve

"Wir sind geil auf die Saison!"

Helena Sommer
17. September 2015, 14:45 Uhr
Foto: Ketzer

Foto: Ketzer

Neun Punkte zu Hause, ein Punkt auswärts: Der 1. FC Kleve macht sich bislang den Heimvorteil zu Nutzen, als Gast tut er sich jedoch sichtlich schwer.

Die Leistungen des 1. FC Kleve sind derzeit sehr durchwachsen. Mit zehn Punkten belegt das Team von Trainer Thomas von Kuczkowski den siebten Tabellenplatz und will in der nächsten Partie gegen den VfB Speldorf den ersten Auswärtssieg erzielen. "Wir haben unser Potenzial selten komplett abgerufen und konnten es nicht bis zum Ende halten. Der Knoten ist noch nicht geplatzt und wir spielen noch unter unseren Möglichkeiten", erklärt der Coach. Mit den bereits bekannten "Abläufen und Automatismen" konnte der FC in der Arena Bresserberg bislang neun Punkte erzielen, auswärts gelang es dem Team jedoch nicht, diese abzurufen.

Doch von Kuczkowski weiß um die Qualität seiner Mannschaft. Bei der letzten Niederlage gegen den VfL Rhede sei sein Team "fußballerisch auf Augenhöhe" gewesen: "Aber ich halte am besten die Fresse, bei einer 4:1-Niederlage glaubt das doch keiner", scherzt er. Und auch wenn die Serie bislang nicht perfekt war, ist der Trainer zuversichtlich und hat sich eines fest vorgenommen: "Wir wollen so lange wie möglich auf Tuchfühlung gehen und oben Kontakt halten. Das ist das Gute an der Liga, es ist noch nichts entschieden und wir sind geil auf die Saison!"

Der VfB Speldorf konnte lediglich einen Sieg gegen VfB Uerdingen einfahren und musste sich fünfmal geschlagen geben. Die Mülheimer siedeln sich damit auf dem letzten Tabellenplatz an. Und dies trotz einer guten Vorbereitungsphase, in der sie unter anderem Oberligist Ratingen 04/19 3:0 vom Platz fegten.

Autor: Helena Sommer

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren