Am Dienstagabend bestritt Viktoria Köln ein Testspiel beim TV Jahn Hiesfeld. Den 5:0-Erfolg bezahlte der Regionalligist teuer.

Viktoria Köln

Zwei Schwerverletzte!

Krystian Wozniak
09. September 2015, 18:10 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Am Dienstagabend bestritt Viktoria Köln ein Testspiel beim TV Jahn Hiesfeld. Den 5:0-Erfolg bezahlte der Regionalligist teuer.

"Über dieses Spiel können wir uns wirklich nicht freuen. Zwei unserer Spieler haben sich schwere Verletzungen zugezogen und werden uns wohl in diesem Jahr nicht mehr zur Verfügung stehen", berichtet ein geschockter Tomek Kaczmarek. Der Viktoria-Trainer wird nämlich rund acht Wochen auf Jules Schwadorf (Muskelbündelriss) und drei Monate auf Sebastian van Santen (Muskelfaserriss und Sehnenanriss) verzichten müssen. Zudem erlitt Tobias Haitz eine Gehirnerschütterung.

Die Tore auf dem Kunstrasen in Dinslaken erzielten Mike Wunderlich, Markus Brzenska, Fabio Dias, Sebastian van Santen und Freddy Mombongo-Dues. Die Partie diente den Kölnern als Generalprobe für das Punktspiel in Erndtebrück (Samstag, 14 Uhr). "Hier werden wir ebenfalls auf einem Kunstrasenplatz spielen. Es erwartet uns ein heißer Kampf in einer komischen Atmosphäre. Denn das ist ein Leichtathletikstadion und da kommt keine Stimmung auf. Ich erwarte ein schweres, physisches Duell. Wir sind der Favorit und wollen als Sieger das Feld verlassen", betont Kaczmarek.

In Hiesfeld feierten Rene Klingenburg (45 Minuten) und Dennis Malura (30 Minuten) ihre Comebacks. In Erndtebrück muss Kaczmarek weiter auf Tim Jerat, der in einer Woche ins Mannschaftstraining einsteigen soll, verzichten.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren