Die Frauenfußball-Bundesliga ist am Wochenende mit Favoritensiegen von Titelverteidiger Bayern München, DFB-Pokalsieger VfL Wolfsburg und dem 1. FFC Frankfurt in die neue Saison gestartet.

Frauen

SGS unterliegt Frankfurt

dpa
30. August 2015, 16:50 Uhr
Foto: Kristina Steffens

Foto: Kristina Steffens

Die Frauenfußball-Bundesliga ist am Wochenende mit Favoritensiegen von Titelverteidiger Bayern München, DFB-Pokalsieger VfL Wolfsburg und dem 1. FFC Frankfurt in die neue Saison gestartet.

Wolfsburg konnte mit einem deutlichen 8:0-Erfolg gegen USV Jena direkt die Tabellenführung übernehmen. Frankfurt kam am Sonntag zu einem mühevoll erkämpften 2:0 gegen die SGS Essen. Yuki Ogimi (76. Minute) und Isabelle Linden (90.+2) erzielen die FFC-Tore erst in der Schlussphase. Der FC Bayern bezwang im Eröffnungsspiel Turbine Potsdam 3:1.

Eine imposante Aufholjagd gelang Werder Bremen zum Saisonauftakt. Der 1. FC Köln hatte bereits 2:0 in Bremen geführt, dann drehte Werder auf und gewann 6:2. Der SC Sand setzte sich 4:0 gegen Bayer Leverkusen durch. Der SC Freiburg und 1899 Hoffenheim trennten sich 0:0.

Autor: dpa

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren