Regionalliga-Aufsteiger TuS Erndtebrück hat seinen letzten Test bei den Sportfreunden Siegen mit einem 2:1-Sieg erfolgreich bestritten.

TuS Erndtebrück

Die Regionalliga kann kommen

25. Juli 2015, 20:06 Uhr
Foto: Heimann

Foto: Heimann

Regionalliga-Aufsteiger TuS Erndtebrück hat seinen letzten Test bei den Sportfreunden Siegen mit einem 2:1-Sieg erfolgreich bestritten.

Trainer Florian Schnorrenberg war mit dem letzten Testspiel vor dem Liga-Start am nächsten Wochenende zufrieden. Mit den Sportfreunden Siegen hatte er sich extra einen Gegner ausgesucht, der seiner Mannschaft alles abverlangte. Zumal Partien gegen den Regionalliga-Absteiger "immer ein bisschen Derby-Charakter" haben, wie Schnorrenberg meinte.

Beim 2:1-Sieg forderten die Siegener die benachbarten Erndtebrücker durchaus. Zumal die Schnorrenberg-Elf einen Rückstand aufholen musste - was durch Tore von Laurenz Wassinger (53.) und Tokio Nakai (66.) in der zweiten Halbzeit gelang und den Trainer zuversichtlich stimmte. "Wir haben eine gelungene Vorbereitung gespielt und die neuen Spieler schon gut integriert. Die Abläufe funktionieren ganz gut, wie man sehen konnte", lautete sein Fazit nach dem fünften Testspiel-Erfolg. "Über die 90 Minuten gesehen hatten wir mehr Spielanteile und haben dann auch verdient gewonnen."

Mit Blick auf den Regionalliga-Start am Samstag, 14 Uhr, beim amtierenden Meister Borussia Mönchengladbach II musste Schnorrenberg aber auch sagen: "Was wir gegen Siegen gezeigt haben, wird nächste Woche nicht für einen Sieg reichen." Er sieht vor allem ein Problem darin, dass seiner Mannschaft durch die Ausfälle einiger wichtiger Spiele die Geschwindigkeit fehlt. Mit Tim Treude, Leonardo Lima Ribeirom, Markus Waldrich und Narciso Lubaca haben vier Spieler keine einzige Minute der Vorbereitung gespielt. "Auf den Außen war nicht genug Zug drin. Und bei eigenen Standards waren wir viel zu konteranfällig. Da müssen wir in der nächsten Woche beim Training unbedingt noch etwas machen."

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren