Für Linus Gerdemann ist die Zeit im Gelben Trikot bei der 94. Tour de France nach einer Etappe wieder beendet. Nach 165 km durch die Alpen von Le Grand-Bornand nach Tignes kam der 24-Jährige mehrere Minuten hinter dem Etappensieger und neuen Spitzenreiter Michael Rasmussen (Rabobank) ins Ziel. Der zweimalige Gewinner des Bergtrikots aus Dänemark setzte sich als Solist mit 2:47 Minuten Vorsprung auf Iban Mayo aus Spanien (Saunier) durch.

Rasmussen klettert ins Gelbe Trikot

Für T-Mobile-Kapitän Rogers ist die Tour beendet

15. Juli 2007, 17:50 Uhr

Für Linus Gerdemann ist die Zeit im Gelben Trikot bei der 94. Tour de France nach einer Etappe wieder beendet. Nach 165 km durch die Alpen von Le Grand-Bornand nach Tignes kam der 24-Jährige mehrere Minuten hinter dem Etappensieger und neuen Spitzenreiter Michael Rasmussen (Rabobank) ins Ziel. Der zweimalige Gewinner des Bergtrikots aus Dänemark setzte sich als Solist mit 2:47 Minuten Vorsprung auf Iban Mayo aus Spanien (Saunier) durch.

Neben dem Gelben Trikot verlor T-Mobile auch Kapitän Michael Rogers (Australien) und Sprinter Mark Cavendish (Großbritannien). Rogers stieg nach einem Sturz auf der Abfahrt vom Cormet de Roselend vom Rad, Cavendish beendete seine erste Tour bereits nach 35km des achten Teilstücks.

Nach den beiden schweren Alpenetappen steht für die Fahrer am Montag der erste Ruhetag an. Am Dienstag wartet dann die 159,5km lange "Königsetappe", bei der kurz vor dem Ziel in Briancon der Col du Galibier bezwungen werden muss.

Autor:

Kommentieren