Die letzte Saison in der Bezirksliga 12 verlief für Viktoria Resse mit Höhen und Tiefen. Nach einer guten Hinrunde und starken Auftritten im Kreispokal, ließ die Mannschaft von Trainer Peter Colmsee in der Rückserie zu viele Punkte fahrlässig liegen, so dass am Ende der Spielzeit sogar das Abstiegsgespenst im Emscherbruch vorbeischaute. Erst am letzten Spieltag sicherte man sich den Klassenerhalt.

Bezirksliga 12: Bei Viktoria Resse soll das Zittern enden

"Wir wollen einen gesicherten Mittelfeldplatz erreichen"

stebla
28. Juni 2007, 23:01 Uhr

Die letzte Saison in der Bezirksliga 12 verlief für Viktoria Resse mit Höhen und Tiefen. Nach einer guten Hinrunde und starken Auftritten im Kreispokal, ließ die Mannschaft von Trainer Peter Colmsee in der Rückserie zu viele Punkte fahrlässig liegen, so dass am Ende der Spielzeit sogar das Abstiegsgespenst im Emscherbruch vorbeischaute. Erst am letzten Spieltag sicherte man sich den Klassenerhalt.

In der kommenden Saison soll nun das gesamte Geschehen in ruhigeren Bahnen ablaufen.„Nach der eher bescheidenen ersten Bezirksligasaison, in der wir sehr viel Lehrgeld gezahlt haben, wollen wir in der neuen Runde einen gesicherten Mittelfeldplatz erreichen“, gibt der erste Vorsitzende Karl-Heinz Barbig das Ziel der Resser für die Spielzeit 2007/2008 bekannt.

Blickt man auf die zahlreichen leistungsstarken Neuzugänge, sollte die Colmsee-Elf mit dem Abstiegskampf nichts zu tun haben. Vor allem die Offensivabteilung des Bezirksligisten kann sich sehen lassen. „Unsere Stärke wird wieder die Offensive sein, die wir mit Mike Neumann (STV Horst-Husaren) und Dennis Schmidt (SSV Buer) weiter verstärken“, komentiert Colmsee, „allerdings erhoffen wir uns auch von den Verpflichtungen von Cristoph Heselmann (Erle 08), Marc Wesker (Horst 08), Sebastian Paziorek (SSV Buer) und Christian Fischer (SSV Buer) dass unsere Defensivabteilung schwerer zu bezwingen sein wird. Wichtig wird es sein, in der jungen aber durchaus auch mit erfahrenen Spielern besetzte Mannschaft, die Neuzugänge schnell zu integrieren um zu Saisonbeginn schlagkräftig zu sein.“

Dabei schätzt der Coach die Liga „noch stärker als letztes Jahr ein. Ich zähle Preußen Hochlarmark, TSV Marl-Hüls, Spvgg Erkenschwick II und den TuS Haltern zu den stärksten Gegnern.“ [imgbox-right]http://static.reviersport.de/include/images/imagedb/000/002/480-2513_preview.jpeg Im Emscherbruch soll in der neuen Spielzeit das Zittern enden[/imgbox]
Neu im Trainerstab bei Viktoria sind Physiotherapeut Rolf Janoska (Germania Gladbeck) und Co-Trainer Frank Borkowitz, der letztes Jahr als B-Jugendcoach bei SSV Buer tätig war. „Frank wird im Bereich der Kondition und Koordination seine Schwerpunkte haben. Als Team wollen wir unsere taktischen Mängel der letzten Saison abstellen“, verrät Colmsee wie die Zusammenarbeit aussehen wird.

Im kommenden Jahr wird die dritte Mannschaft als U21-Team, das fast ausschließlich aus Nachwuchsspielern der eigenen A-Jugend besteht, auflaufen. „Das soll unseren jungen Perspektiv.Akteuren die Möglichkeit eröffnen, behutsam an den Seniorenfußball herangeführt zu werden“, erklärt Barbig.

Zugänge: Cristoph Heselmann (Erle 08), Marc Wesker (Horst 08), Mike Neumann (STV Horst-Husaren), Sebastian Paziorek (SSV Buer), Christian Fischer (SSV Buer),
Dennis Schmidt (SSV Buer)

Abgänge: Sotirios Sakellariou (DJK Herten), Mark Lamberty (Resse 08), Sascha Lübeck (Ziel unbekannt), Alexander Urlacher (Spvg Middelich), Marc Zielke (zweite Mannschaft), Stephan Gies (zweite Mannschaft), Florian Ziegler (Ziel unbekannt), David Wicher (Resse 08)

Kader 1. Mannschaft
Tor: Christoph Heselmann, Patrick Wesker, Marco Schröder

Abwehr: Christian Fischer, Maik Potrykus, Christian Schröder, Jochen Spickers, Michael Strunk, Marc Wesker

Mittelfed: Stefan Colmsee, Danny Langhans, Sven Milinski, Mike Neumann, Sebastian Paziorek, Matthias Potthoff, Dennis Schmidt

Angriff: Domenico Di Bari, Sebastian Engel, Christian Pick, Benedikt Vorholt

Autor: stebla

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren