Wie erwartet geht die Regionalliga NRW am vorletzten Wochenende im September in die Saison 2007/08. Zwölf Mannschaften spielen eine Einfachrunde aus, an deren Ende sich neben dem NRW-Meister fünf weitere Teams für die Aufstiegsrunde zur Oberliga qualifizieren. Die wird wieder gemeinsam mit zwei Mannschaften aus Hessen und Baden-Württemberg ausgetragen.

REGIONALLIGA: Thomas Branz verlässt den EHC Dortmund

Modus bleibt bestehen

mt
23. Juni 2007, 16:20 Uhr

Wie erwartet geht die Regionalliga NRW am vorletzten Wochenende im September in die Saison 2007/08. Zwölf Mannschaften spielen eine Einfachrunde aus, an deren Ende sich neben dem NRW-Meister fünf weitere Teams für die Aufstiegsrunde zur Oberliga qualifizieren. Die wird wieder gemeinsam mit zwei Mannschaften aus Hessen und Baden-Württemberg ausgetragen.

Die Spiele werden weiterhin im Zwei-Mann-System geleitet. Es ist der Einsatz von zwei Kontingentspielern gestattet. Der Königsborner JEC gab am Dienstag seine mittlerweile neunte Neuverpflichtung bekannt. Vom Ligakonkurrenten EHC Dortmund wechselt Defensivspezialist Thomas Branz zu den Bulldogs. „Für die KJEC-Abwehr ist Branz eine weitere Verstärkung. Von seiner Erfahrung werden unsere jungen Verteidiger sicher profitieren“, meint Trainer Uwe Roosen. „Thomas ist der achte gelernte Verteidiger in unserem Kader. Dem Ziel, in der kommenden Saison möglichst oft mit vier kompletten Blöcken anzutreten zu können, sind wir so einen großen Schritt näher gekommen.“

Mit dem Stammverein Grefrather EC 2001 und ohne Beteiligung der Nierspanther Limited wird in der kommenden Saison in Grefrath Eishockey gespielt, im Seniorenbereich in der Verbandsliga NRW. „Der Kader des Teams steht und wird in in Kürze präsentiert, ebenso der Trainer“, kündigt Vorstandsmitglied Rene Thielsch an. „Das erste Training findet in der ersten Juliwoche statt.“ Neben den Niederrheinern spielen noch Nordhorn, Ratingen, Siegerland, Wiehl, SC Krefeld, Herford und die Reserve der Moskitos Essen in dieser Liga.

Autor: mt

Kommentieren