In der italienischen Serie A hat der AC Mailand am 15. Spieltag einen 6:0-Kantersieg über den AC Florenz gefeiert. Ein spätes Tor von Pavel Nedved sicherte Spitzenreiter Juventus Turin drei Punkte beim FC Bologna.

AC Mailand fertigt Florenz mit 6:0 ab

ko
12. Dezember 2004, 22:58 Uhr

In der italienischen Serie A hat der AC Mailand am 15. Spieltag einen 6:0-Kantersieg über den AC Florenz gefeiert. Ein spätes Tor von Pavel Nedved sicherte Spitzenreiter Juventus Turin drei Punkte beim FC Bologna.

In der italienischen Serie A hat Rekordmeister Juventus Turin wieder einmal starke Nerven bewiesen. Der Spitzenreiter kam am 15. Spieltag durch ein Tor des Tschechen Pavel Nedved in der 86. Minute zu einem 1:0 (0:0)-Erfolg beim FC Bologna und führt die Liga mit 38 Punkten vor Champion AC Mailand (34) an. Die Mailänder feierten ein 6:0 (2:0)-Schützenfest gegen den AC Florenz.

Udinese weiter erfolgreich

Unterdessen hat auch das Überraschungsteam Udinese Calcio seine Erfolgsserie fortgesetzt. Beim Tabellen-Schlusslicht Atalanta Bergamo gewann der Ex-Klub des deutschen Vize-Weltmeister Carsten Jancker durch ein Tor von Vincenzo Iaquinta (9.) mit 1:0 (1:0) und schraubte sein Punktekonto auf 28 Zähler. Zudem schüttelte das Team aus Udine den Tabellenvierten Cagliari Calcio (22) ab, der bei Reggina Calcio 2:3 (1:1) unterlag. Auf Rang fünf rückte Inter Mailand (21) durch ein 2:2 (1:1) beim Tabellenvorletzten AC Siena vor. Den Ausgleich erzielte Christian Vieri erst in der dritten Minute der Nachspielzeit. Inter ist damit immer noch ungeschlagen, spielte aber in der 15. Partie zum 12. Mal remis.

Doppelschlag durch Schewtschenko

Stadtrivale AC ging durch Clarence Seedorf (16.) und ein Eigentor von Florenz-Profi Giorgio Chiellini (23.) früh in Führung. Der ukrainische Stürmerstar Andrej Schewtschenko mit einem Doppelschlag (53./73.), Hernan Crespo (61.) und erneut Seedorf (83. ) bauten das Ergebnis im zweiten Durchgang aus. Florenz hatte in den ersten 14 Spielen gerade mal elf Gegentore kassiert.

Autor: ko

Kommentieren